Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Emelisse Imperial Russian Stout

  • Typ Obergärig, Stout
  • Alkohol 9.8% vol.
  • Stammwürze 25.4%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 12°C
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 74% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Zucker
    #6235

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    74%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen
    88% Avatar von hightower
    60% Avatar von mysland

    88% Rezension zum Emelisse Imperial Russian Stout

    Avatar von hightower

    Optik:
    Das Bier ist, wie sollte man es auch anders erwarten bei einem Imperial Stout, tiefschwarz. Stellt man das Bier bei Tageslicht vors Fenster, verdunkelt sich schlagartig der Raum. Eine Schaumkrone ist so gut wie nicht vorhanden. Ein wenig entwickelt sich zwar, und das was da ist hat eine dunkelbraune Farbe. Aber auch dieses bischen verschwindet recht schnell, sodass das Stout einen kurzen Moment später quasi fast nackig ist.

    Einstieg:
    Der Duft entschädigt aber wiederum für den Anblick. Kräftiges Röstmalz und starker Kaffee bestimmen diesen. Daneben ist noch sehr mild Bitterschokolade und wenig Karamell wahrzunehmen. Und auch der Antrunk gestaltet sich recht ähnlich. Röstmalz macht den Anfang, dicht gefolgt von starkem Kaffee und kräftiger Bitterschokolade. Und gerade die Schokolade lässt das Stout zu Beginn recht weich und cremig wirken. Vom Alkohol bisher keine Spur.

    Körper:
    Es wirkt cremig und trocken, und hat ein starkes Volumen. Alle Komponenten harmonieren wunderbar miteinander.

    Abgang:
    Milde Säure tritt nach vorne, und auch das Röstmalz wird nun stärker. Es wirkt nicht mehr cremig, ich habe quasi starken Kaffee im Gaumen. Auch der Bitterhopfen schlägt nun zu, denn irgendwo müssen die 70,7 IBU ja auch sein. Der Nachgeschmack ist wunderbar. Kaffee und Röstmalz, sowie die Hopfenbittere bleiben mir noch lange erhalten.

    Fazit:
    Sehr gutes Imperial Stout! Auch bei diesem Stout kann man sich qausi schon Messer und Gabel neben das Glas legen.

    Bewertet am