Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Einsiedler Sächsisch Landbier Klassisch

  • Typ
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 11.7%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

#4918

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
88% Avatar von TopmanagerMT
83% Avatar von Ernesto
67% Avatar von Robert
62% Avatar von Florian
49% Avatar von hightower

49% Rezension zum Einsiedler Sächsisch Landbier Klassisch

Avatar von hightower

Optik:
Ein gelbliches, ins orangene übergehendes klares Bier im Farbton. Dieses lässt sich von einer feinen weißen Schaumkrone krönen. Diese fällt zwar recht schnell zusammen, aber immerhin bleibt ein kleiner ansehnlicher Rest übrig.

Einstieg:
Der Geruch ist recht würzig, gepaart mit süßlichem Malz. Süß ist auch der erste Eindruck den der Gaumen wahrnimmt. Und vielmehr ist da auch nicht zu spüren. Mildes Karamell, ansonsten eher wässrig. Und dieser Eindruck ändert sich auch bis zum Ende nicht großartig. Ein wenig Würze stößt hinzu, ansonsten wirkt es süßlich, mit milden Aromen von Karamell.

Körper:
Süffig, trocken und schlank. Aber halt auch wässrig.

Abgang:
Weiterhin wässrig. Der Hopfen läutet nun ein wenig Abwechslung ein, da es doch ein wenig herb wird.

Fazit:
Naja, süffig ist das Bier. Kann man schon recht gut trinken, zudem wirkt es auch ein wenig trocken. Aber andersrum wirkt das Bier auch wässrig und anspruchslos. Die Würze ist für meinen Geschmack zu schwach und der Hopfen hält sich ebenfalls zu sehr zurück.

Bewertet am

88% Rezension zum Einsiedler Sächsisch Landbier Klassisch

Avatar von TopmanagerMT

Einsiedler Sächsisch Landbier (ehemals nur Einsiedler Landbier) wird in der in Sachsen unüblichen (eher in Bayern gebräuchlichen) etwas kürzeren dafür bauchigeren 0,5l Flasche vertrieben. Der Geschmack ist aus meiner Sicht sehr ausgewogen und angenehm. Es ist weder zu bitter, noch zu sauer , zu süß oder weißt zuviel Kohlensäure auf. Die Braumeister in Einsiedel (einem eingemeindeten Vorort der Stadt Chemnitz) verstehen ihr Handwerk. Doch nicht nur der tolle Geschmack verdient Erwähnung, auch gehört das Einsiedler Sächsisch Landbier zu jenen wenigen, wirklich hochwertigen, Biersorten bei denen man am nächsten Tag keinen Kater bekomt, falls doch einmal etwas zuviel Gerstensaft verzehrt wurde ;-). Dies lässt nur einen Schluss zu, nämlich, dass das Filterverfahren in hervorragender Art und Weise die schlechten Fußelstoffe herausfiltert. Das Bier gehört aus den genannten Gründen zu meinen absoluten Lieblingsbieren.

Bewertet am

67% Rezension zum Einsiedler Sächsisch Landbier Klassisch

Avatar von Robert

Die appetitliche dunkle, zum Braun tendierende Bernsteinfarbe des Einsiedlers steht in starkem Kontrast zum eher schwachen Geruch.
Der Geruch wiederum passt zum eher schwachen Einstieg, der bis auf einen Hauch Malzsüße nicht viel zu bieten hat.

Erst im Abgang kann das sächsische Landbier mit anfangs honiglichen, dann leicht röstigen Noten überzeugen.
Die Röstnoten werden durch eine deutliche aber nicht dominierende Bitterkeit unterstützt, die langsam vom Gaumen zur Zunge herauf rollt und am Ende einen sehr würzigen Eindruck im Mund hinterlässt.
Leider verweilen die Röstnoten zu lange im Mund und so muten nachfolgende Schlucke auf Grund des schwachen Einstiegs etwas einseitig an.

Der voluminöse und leicht zähe Körper des Bieres spielt gut mit der Süße zusammen und lässt Gedanken an einen würzigen Honig aufkommen.

Bewertet am

62% Rezension zum Einsiedler Sächsisch Landbier Klassisch

Avatar von Florian

Gold-orange mit feinem Braunstich, malzig durch und durch: Ja, so stell ich mir ein Landbier vor. Charakterlich ordnet sich das Bier zwischen einem Dunklen und einem Pilsener ein. Es ist etwas holzig und im Abgang solide und bitter. Die Kohlensäure prickelt fein und etwas zu bissig über die Zunge.

Alles in allem normales Bier. Vollmundig, würzig, dezent gehopft und ...normal.

Bewertet am