Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Einsiedler Das Pils der Chemnitzer

  • Typ Untergärig, Pils
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 11.4%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 86% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#27493

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
86%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
86% Avatar von Schluckspecht

86% Vollaromatisches, harmonisches Pils mit Aromahopfen

Avatar von Schluckspecht

Ich möchte mal mit einem Vollzitat beginnen, welches auf der brauereieigenen Homepage nachzulesen ist:

"Einhundert ausgewählte Chemnitzer haben unter Leitung des Initiators Michael Kompalla und unseres Braumeisters Sören Pitro verschiedene Biersude eingebraut.

Die Chemnitzer haben sich bewusst für eine Geschmacksrichtung entschieden,die sich vom Mainstream-Geschmack von Konzernbieren unterscheidet. Verwendet wurden für „Das Pils der Chemnitzer“ der Bitterhopfen „Hallertauer Magnum“ sowie die Aromahopfen „Cascade“, „Galaxy“ und „Mandarina Bavaria“

Unter drei verschiedenen Sudansätzen wurde am 22. März 2012 von den Pilsentwicklern „Das Pils der Chemnitzer“ mit der folgenden Rezeptur ausgewählt."

Von Einsiedler gibt es ja noch das normale Pils, das mich jedoch nicht gerade begeistert. Das Chemnitzer Pils allerdings punktet mit Aromahopfen und einer güldenen Stadtsilhouette auf dem grünen Etikett. Man könnte hier fast von einem untergärigen Ale sprechen.

Optisch sieht es schon mal ziemlich lecker aus. Die goldene Farbe ist für ein Pils gut getroffen, der weiße Schaum darüber ist fest, stabil und feinporig. Es duftet malzaromatisch und nach feinem, mildem Hopfen. Anders als bei einem Pale Ale posaunt hier der Aromahopfen nicht laut heraus, sondern bleibt gesittet und bewahrt den pilsgerechten Auftritt. Der elegante Duft sagt mir sehr zu. Es riecht frisch, mild und dennoch nicht langweilig.

Der "Chemnitzer" steigt vollaromatisch mit gutem Malzfundament ein - nicht zu süß, nicht zu würzig. Stattdessen einfach frisch und süffig. Der Körper besitzt ein tolles Mundgefühl und entlädt sorgsam die feinen Hopfenaromen nach Citrus, Beeren, Kräutern und Gras. Harmonisch würzig - sogar leicht pfeffrig - wird es im getreidigen Abgang. Für nur 4,9 % ABV ist das eine mehr als beachtliche Vorstellung. Immerhin 34 IBU sorgen für einen pilsgerecht herben Abgang. Ich finde, so (oder so ähnlich) muss ein Pils sein. Noch dazu ist es außerordentlich süffig.

Da bleibt also nur noch zu sagen: Sehr ordentliche Brauleistung! Dieses Pils werde ich mir sicherlich erneut gönnen, sollte ich es wieder erwischen. Ich hatte es auch tatsächlich in Chemnitz gekauft - gibt es dieses Pils nur dort? Ich hätte mich auch gern großzügiger eingedeckt, beim MHD 16.12.2015 war ich jedoch vorsichtig.

Bewertet am

Anzeige