Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Eichhofener Helles

  • Typ Untergärig, helles Lager
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 12%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 11°C
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 10 Bewertungen und 6 Rezensionen

#6990

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 10 Bewertungen
100% Avatar von bierschorsch
83% Avatar von gerdez
78% Avatar von FBier
77% Avatar von Harrynator
74% Avatar von Hobbytester
73% Avatar von MichaelF
73% Avatar von Schöni
72% Avatar von Ernesto
70% Avatar von remus456
53% Avatar von Bier-Klaus

73% Gutes Helles!

Avatar von Schöni

Die klassische Euroflasche hat ein schlichtes Etikettendesign. Die rote Farbe im Hintergrund finde ich echt schön, ist das karminrot? Das Bier schenke ich mir in einen Trumpfbecher ein, schöne Blume. Die Schaumkrone ist feinporig, nicht so stabil. Farbe: helles Gold. Der Duft ist getreidig und leicht süßlich, so ähnlich wie Löffelbisquit. Der Geschmack ist klassisch, ein gut ausgewogener Körper, das Bier scheint mir richtig leicht und spritzig und dadurch erfrischend zu sein. Ich finde den Nachgeschmack ganz gut gelungen: dezent hopfig und ein wenig waldig. Ein Helles, was echt noch nach Bier schmeckt. Klasse. Spielt meiner Meinung nach ganz vorne mit.

Bewertet am

78% Ausgewogen und würzig

Avatar von FBier

War vor Jahren mein Lieblingshelles. Zeit für einen neuen Test! Goldgelb und klar mit stabilem Schaum. Der Geruch ist getreidig und strohig, dezent süß. Geschmacklich kombiniert sich angenehme Süße mit spritziger Kohlensäure und einer kernigen Würze. Im Abgang wird’s für ein Helles sogar etwas hopfenbitter, was das Bier gleichzeitig interessanter, wie süffiger macht. Kritikpunkt: Ein Tick zu viel Kohlensäure in Flaschenform – vom Fass kam es mir in der Hinsicht zurückhaltender und besser vor. Ein sehr solides Helles, bei dem mir die Würze und die Hopfennoten sehr gut gefallen. Für ein absolutes Top-Bier fehlt noch die eine oder andere markante Kante. Trotzdem weit über dem Durschnitt!

Bewertet am

53% Rezension zum Eichhofener Helles

Avatar von Bier-Klaus

Die Farbe ist lichtgelb und blank mit feinporigem Schaum. Im Geruch getreidig folgt ein schlanker und frischer Antrunk. Der Geschmack ist etwas dünn mit leichten Getreidearomen. Das Bier wirkt sehr frisch. Im Nachtrunk ist es leicht säuerlich und sehr wenig gehopft.

Bewertet am

73% Fein ausgearbeitetes Helles

Avatar von MichaelF

Die Schlossbrauerei Eichhofen ist ein völliger Neuling auf meiner Bierlandkarte. Erstanden habe ich dieses Exemplar in Regensburg. Das Eichhofener Helle steht in einer klaren, gelben Farbe mit einer stabilen, weißen Schaumkrone vor mir. Der Geruch balanciert malzige und hopfige Aromen gekonnt aus. In der gleichen Tonart geht es im Einstieg weiter, wo es süß und würzig wird ohne zu sehr in diese Richtung abzugleiten. Auch der Hopfen darf sich mit einer leicht floralen Note hevortun. Den Schlusspunkt bildet im Abgang eine Kombination aus Malz- und Hopfenaromen, die von einer angenehmen Würze unterlegt sind.
Das Eichhofener Helle ist eines jener Biere, die mich zufrieden zurück lassen ohne ein Feuerwerk gezündet zu haben. Da muss ich dem Hobbytester mit seiner Einschätzung beipflichten. Mehr als so ein süffiges, in sich abgerundetes Bier braucht es manchmal nicht.

Bewertet am

74% Verspätete Grundsatzfragen

Avatar von Hobbytester

Der Geruch dieses Biers verrät schon ein schönes Hopfen-Malz-Verhältnis, das in wunderbar würziger Form vorliegt. Süß und würzig ist der Antrunk, besser kann man es bei einem Hellen nicht machen. Im Abgang thematisiert das Bier würzige Hopfen- und Malznoten. Oh Hallertau, wie bist du schön! Der Körper ist wunderbar ausgewogen. Das, was ich als bierig bezeichne, lässt sich am Eichhofener Hellem gut exemplifizieren, die Rede ist von einer Würze, die es in sich hat ohne sich gleich zu etwas aufzuschwingen, was man Craftbieren als freche Innovation verschmitzt lächelnd zugesteht. Mehr als so einen Bierkörper, der unauffällig und dennoch aussagekräftig daher kommt, braucht man eigentlich nicht. Vollmundig ist dieses leicht kräuterhafte Bier mit leichten Röstgetreideimpulsen sowieso. Die Farbe ist goldgelb, der Schaum bleibt lang. Die Bitterkeit hält sich eher zurück, das Bier ist recht milde, die Würze ist aber unendlich fein gearbeitet. Es ist sehr süffig und hat genug Kohlensäure.

Fazit: Lasst mich hier von verspäteten Grundsatzfragen sprechen. Wenn man eine neue Brauerei kennen lernt, sollte man sich erst einmal einen recht einfachen Bierstil wie das Helle suchen, um zu überprüfen, ob die Grundlagen stimmen, was hier absolut der Fall ist. Ich habe mich aber gar nicht an die Regel gehalten, sondern erst den Doppelbock getrunken, der fantastisch war. Man merkt aber, dass er auf diesem wunderbar würzigen Bier hier basiert.

Bewertet am

100% Rezension zum Eichhofener Helles

Avatar von bierschorsch

Bestes Bier der Welt!!!!

Bewertet am