Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Eichbaum Rotes Räuberbier

  • Typ
  • Alkohol 4.9% vol.
  • Stammwürze 13%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

#4591

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
79% Avatar von Biervana
75% Avatar von Weinnase
64% Avatar von Bert
57% Avatar von Schwarzbiertrinker
13% Avatar von Dunkel-Fhyrst

13% Räuberbier verunreinigt

Avatar von Dunkel-Fhyrst

Somit gebe ich zweite Flasche mit null Geschmack, eventuell ist wahrscheinlich mit Reinigungsmittel gefüllt.
Erste Flasche hat gut geschmeckt, aber dann bei 2. Flasche war kein Kohlensäure drin und schmeckt eklig mehlig.

Es darf eigentlich nicht passieren. Dennoch gebe als negative Bewertung ab.

Bewertet am

75% Rezension zum Eichbaum Rotes Räuberbier

Avatar von Weinnase

etwas trübes, leuchtendes rotbraun; Schaum recht grobporig und "kurz angebunden";
malzige und kräuter-würzige Nase; eher weich und auch nicht sehr intensiv;
herbwürziger im Ansatz als erwartet; schöne Fülle, Schmelz, dezent rauchige Frucht; delikate Hopfenbittere sorgt für ein gewisses Spiel; anregend und mit feiner Würze lange nachklingend. Nicht uninteressant.

Bewertet am

79% Rezension zum Eichbaum Rotes Räuberbier

Avatar von Biervana

Ins Glas geschüttet kann es sofort mit einer wunderschönen roten Farbe sowie einem super cremigen Schaum auftrumpfen. Ein wunderbar süßlicher Malzgeruch steigt einem in die Nase. Eine leichte Hopfenwürze ist zu erahnen. Der Antrunk ist dann nicht ganz so Malzsüß wie es der Geruch vermitteln wollte, aber immer noch süß genug um eine gewisse Süffigkeit aufzubauen. In kleinen Dosierungen schimmert etwas geröstetes Malz durch. Im weiteren Verlauf weicht die milde Süße dem Hammer des Hopfens. Der schlägt ab Mitte gnadenlos zu. Das ganze wird im Abgang arg trocken und bleibt in der Hand des Hopfens der noch sehr lang die Knospen strapaziert oder besser gesagt mit gekonnt eingesetzter Bitterkeit verwöhnt. Dieses Bier gefällt mir ungemein. Vom öffnen der Flasche bis zum letzten Tropfen ein sehr bekömmlicher Tropfen. Durch die Süffigkeit und des ohnehin sehr guten abschneidens viel zu schnell leer. Einen Negativpunkt muss ich allerdings dafür vergeben das hier nur Hopfen als Extrakt verwendet wird. Dieses hier mit reinem Hopfen...ich denke das würde dem ganzen die Krone aufsetzen.

Bewertet am

64% Rezension zum Eichbaum Rotes Räuberbier

Avatar von Bert

Sehr süffiges Bier ohne Schnickschnack, solidem Körper und besonderer Farbe.

Bewertet am