Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Dunkler Hirsch – Das Urige

  • Typ Obergärig, Weizen, Dunkel
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze 12.6%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 77% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#9231

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
77%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
87% Avatar von goldblumpen
66% Avatar von Hobbytester

66% Angenehme Röstung, getreidige Bestechung!

Avatar von Hobbytester

Nach den letzten Volltreffern im Bereich der dunklen Weißbiere sind die Erwartungen hoch. Ich sage es gleich im Voraus: An die Alte Liebe aus dem Hause Kuchlbauer und das Kloster Andechs reicht dieses Bier nicht heran. Das muss aber auch nicht immer sein, um ein gutes Resultat zu erzielen. Der Dunkle Hirsch riecht frisch und hefig, Malznoten sind in der Nase sehr präsent. Den Antrunk finde ich bis auf dieses Frischeerlebnis aber überhaupt nicht markant. Dafür ist der Abgang äußerst gelungen. Das Bier schmeckt in dieser Phase leicht getreidig, Röstmalznoten kommen gut zur Geltung, das erwarte ich auch von einem dunklen Weißbier. Der Nachgeschmack bleibt länger und verstärkt das Getreidethema. Der Körper ermöglicht die schönen Malzaromen, aber ich hätte gerne ein paar geschmackliche Hinweise auf Hopfenverwendung. Ich würde zwar nicht sagen, dass dieses Bier generell unausgewogen ist, defizitär jedoch schon. Ich kann einem Produkt, das einen geteidigen Abgang so gekonnt einsetzt, einfach nicht superkritisch begegnen. Hier ist ein Nerv getroffen, ich fühle mich bestochen! In jedem Fall überzeugt mich die Vollmundigkeit. Das Bier ist braunorange, der Schaum bleibt lang. Es ist süffig, röstig und erfrischend. Bitterkeit würde dem Dunklen Hirsch einen noch charakterstärkeren Auftritt verleihen. Es ist genügend Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Ist das noch ein gutes dunkles Weißbier oder ein lediglich zufriedenstellendes? Ich lasse mich jetzt einfach einmal vom Abgang beeindrucken und ringe mich zu einem noch guten Urteil durch.

Bewertet am