Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Duckstein Weizen Cuvée

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagen 2 Benutzer

Bewertet mit 66% von 100% basierend auf 16 Bewertungen und 8 Rezensionen

#11601

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
66%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 16 Bewertungen
87% Avatar von Ernesto
83% Avatar von gerdez
77% Avatar von Biervana
77% Avatar von madscientist79
73% Avatar von Brini
73% Avatar von LordAltbier
72% Avatar von Bierkules
72% Avatar von Knusper
70% Avatar von tonne
66% Avatar von ren1529
64% Avatar von Christoph Weber
58% Avatar von JassX
54% Avatar von remus456
50% Avatar von Chris
44% Avatar von Hopeman
38% Avatar von maui

70% Rezension zum Duckstein Weizen Cuvée

Avatar von tonne

Erstaunlich gut. Hab bisher keinen guten Eindruck von Duckstein gehabt. Aber das hier ist ziemlich gut. Optisch ein schönes Orange, der Schaum ist okay,mir etwas zu grob und instabil für ein Weizen.
Aber:
Einstieg fruchtig, Banane, reife Banane, steh ich voll drauf. Und noch irgendwas würziges dahinter. Nelke, vielleicht auch ne leichte Pfeffrigkeit. Im Geschmack setzt sich das fort. Gefällt mir. Einziger Mangel, der Abgang. Nach nem durchaus guten Körper, kommt da aufeinmal ne richtige Lücke. Der Abgang ist fast schon wässrig. Bevor dann doch nochmal ne leichte, trockene Bitterkeit durchkommt. Diese Lücke. Schade. Ach, und von "Perle" und "Saphir" merke ich hier auch nicht viel.
Alles in allem aber ein gutes Weizen. Gegenüber dem Exemplar einer Frankfurter Brauerei (beginnt mit "Bin", endet auf "Ding"), das ich heute getrunken habe, deutlich mehr Charakter. Schmeckt

Bewertet am

73% Geht in Ordnung!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist spritzig-hopfig aber auch leicht (hefig-)sauer, im Hintergrund erkennt man bereits etwas Malz. Der Abgang ist recht malzig aber auch hefig und eine leichte Nuss-Note. Von den 2 verwendeten Aromahopfen merkt man nur wenig. Fazit: Anständiges & trinkbares Weizen aber etwas besonderes ist es auch nicht.

Bewertet am

64% Cuvee... soso

Avatar von Christoph Weber

Cuvee heisst hier nur, dass zwei Aromahopfen verwendet wurden. Nichts Aussergewöhnliches möchte man meinen. Scheint es aber bei Weizen für Duckstein zu sein. Nun gut...

Es schmeckt nicht mal so schlecht, der Hopfencharakter kommt gut rüber und man kann durchaus zwei oder drei davon trinken.

Bewertet am

58% Rezension zum Duckstein Weizen Cuvée

Avatar von JassX

Das Weizen sieht sehr gut aus (eine schöne Farbe). Das Aroma könnte ein wenig kräftiger sein, man kann es aber dennoch gut trinken.

Bewertet am

77% Rezension zum Duckstein Weizen Cuvée

Avatar von madscientist79

Ich hab das alte Duckstein Weizen länger nicht getrunken und scheue daher den Vergleich aus der Erinnerung, aber hier schmeckt man schon einen Hauch der auf dem Etikett angepriesenen Aromahopfen raus. Ich hätte den Einfluß prägnanter erwartet, andererseits ist das für konservative Ducksteinkonsumenten wahrscheinlich zu gewagt.

Davon ab aber:

Ein gutes Weizen, ich glaub, etwas dunkler, malziger als das alte und mit einer feinen Spur Rauch.

Bewertet am

77% Rezension zum Duckstein Weizen Cuvée

Avatar von Biervana

Duckstein will ja von Haus aus schon etwas besonderes sein und mit dem "Cuvée" wollen sie die Latte wohl noch etwas höher legen. Vorweg sei gesagt das ich skeptisch bin, denn schon das originale Duckstein konnte mich nicht wirklich überzeugen, gemessen an der Aufmachung und vor allem beim Preis. "Cuvée" ist eine Hopfensorte und zusätzlich wurden hier 2 weitere Aromahopfensorten, Saphir und Perle, verwendet. Im Glas zeigt sich ein schönes dunkles orange was einer Blutorange gleichkommt mit typischer Hefetrübung. Der Schaum ist eher so lala. Er macht im ersten Moment einen cremigen Eindruck aber fällt dann doch sehr schnell zusammen. Der Geruch ist Weizentypisch bananig wobei es gar nicht so aufdringlich kommt wie bei manch anderen Vertretern. Auch der säuerliche Part den manche sehr ausgeprägt versprühen ist hier eher dezent vorhanden. Dies alles wird umgeben von weiteren Fruchtaromen die zwar wahrnehmbar sind ich sie aber nicht identifizieren kann, denn dafür ist wiederum das Bananenaroma doch zu stark. Ich nehme an das es die verwendeten Aromahopfen sind die hier ihre Spuren versuchen zu hinterlassen. Im Mund schäumt es recht kräftig auf was mir sehr gut gefällt, da es ein super spritziges Gefühl hinterlässt. In den Aromen ist es eher auf Frieden eingestellt. Sie sind da...natürlich Banane, Zitrus und wenn mich mein Geschmackssinn nicht völlig hintergeht dann schmecke ich auch grünen Apfel herraus. Könnte alles etwas intensiver sein aber meine Skepsis wurde schon mal ausradiert. Und was mir hier besonders auffällt und auch sehr gefällt ist, das auch eine leichte aber doch spürbare herbe Note durchdringt. Das habe ich bei anderen Weizen meistens vermisst. Trotz der schwachen Aromavorstellung hat es meine Bedenken ausgeräumt und ich geniesse mal den Rest der noch im Glas verweilt.

Bewertet am

72% Das Weizen Cuvée von Duckstein

Avatar von Knusper

Ich hatte tierisch Bock auf Weizen, weshalb ich zum Weizen Cuvée von Duckstein griff. Was mich daran gereizt hat war, dass man dieses mit den zwei Aromahopfen Saphir und Perle veredelt hat. Klingt finde ich sehr interessant zumal ja auch bei einem Weizen ruhig mal etwas mehr Experimentierfreudigkeit an den Tag gelegt werden darf. Das Duckstein kommt in der typisch edlen Flasche und sogar mit aufgedruckter Chargen-Nummer daher, was dem ganzen wohl einen individuellen Touch geben soll - nette Idee für ein Industriebier der Holsten-Brauerei AG!

Eingeschenkt liefern sowohl die orangene bis purpur-blutorangene Farbe als auch der cremige Schaum einen echt guten Eindruck ab. Der Geruch ist weizentypisch bananig und auch vom angepriesenen Aromahopfen-Cuvée ist ein Hauch zu vernehmen. Ich nehme an von "Cuvée" (franz. "Gärbehälterinhalt") spricht man immer dann wenn mehrere Hopfensorten kombiniert wurden, wobei das ja eigentlich relativ häufig vorkommt und ich im Netz bezüglich der genauen Definition nicht wirklich fündig geworden bin. Wer da mehr weiß darf sich gerne äußern und mit Fachwissen prahlen! Jedenfalls sieht's im Glas echt hübsch aus.

Der Antrunk meines Weizendurstes wird zunächst einmal mit einem vollen, hefigen Körper befriedigt, vom Aromahopfen ist jedoch leider nicht wirklich viel zu spüren. Hätte es nicht draufgestanden wär's mir vielleicht sogar entgangen aber so kann ich zumindest als eine kleine Besonderheit Spuren von Saphir und Perle vernehmen. Ansonsten ist am Duckstein wenig auszusetzen und im Abgang bleibt ein erfrischend delikater, sanft ausklingender Bananengeschmack, welcher übrigens durch den Stoff Isoamylacetat hervorgerufen wird.

Für meinen Geschmack darf es dann doch ruhig etwas mehr Aromahopfen sein, ansonsten ist das Weizen Cuvée recht lecker und auch ein kleines bisschen anders!

Prost!

Bewertet am

87% Rezension zum Duckstein Weizen Cuvée

Avatar von Ernesto

Ein fast rundum gelungenes erstklassiges Weizen - wenn denn die Optik nicht derart Brackwassercharme vermitteln würde. Gechmacklich gibts allerdings absolut nix zu meckern, definitiv ein Bier mit sehr eigenem vollen Charakter.

Bewertet am