Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Cocktailian

  • Typ Untergärig, Bock (India Pale Lager)
  • Alkohol 6.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 10-12°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 75% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#23381

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
75%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
75% Avatar von Florian

75% Rezension zum Cocktailian

Avatar von Florian

Diffuses Orange, leuchtend und gebettet unter weißem Schaum. Wenn die Optik eines Bieres alles wäre, freilich dann bräuchte ich das Cocktailian-Bier nicht mehr verkosten.

Der Duft ist hefig, etwas seifig und mit einer zarten Hopfennase beseelt. Der Einstieg ist brotig und recht kantig. Bitterkeit und Schärfe sind schnell vorherrschend, obwohl ich mir nicht ganz schlüssig bin, ob es nicht doch eher in Richtung Sauerteig geht. Eines kann ich jedoch mit Fug und Recht behaupten, dass das Cocktailian bodenständig ist und sich eher in Richtung deutscher Bock als in Richtung abgefreaktes Nerdbier einzuordnen ist.
Dadurch, dass hier etwas weniger Restsüße vorhanden ist, als zum Beispiel in klassischen IPA, hat es die Bitterkeit auch leichter zu dominieren. (Den Vergleich zum IPA ziehe ich aber auch nur, weil es ausdrücklich als „India Pale Lager“ ausgewiesen ist.) Auf der anderen Seite wird das Bier dadurch aber auch etwas moderater.

Insgesamt ist das Bier recht konstant in dem, was das Aroma zu bieten hat. Interessant ist der Unterschied zwischen klarem Bier und einem mit aufgeschüttelter Hefe. Optisch plädiere ich definitiv für Letzteres, geschmacklich sollte man beides ausprobieren, wenn man kann. Ohne Hefe wirkt das Bier klarer und der Antrunk entfaltet sein Aroma punktiert, jedoch sucht man dann den brotigen Charakter vergebens.

Bewertet am