Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Centalaxy IPA

  • Typ Obergärig, IPA
  • Alkohol 7.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 90% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#23369

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
90%
C
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
98% Avatar von Noxi
88% Avatar von Chris
83% Avatar von Bier-Klaus

83% Mutiger Neubeginn

Avatar von Bier-Klaus

Direkt zum Indian Clipper von headless brewing verkoste ich das Centalaxy IPA vom Wampenbräu aus Bichl in Oberbayern. Natürlich auch im neuen Spiegelau Glas.

Der Geruch des Centalaxy ist viel würziger und nicht so fruchtig wie der des Indian Clipper. Die Unterschiede sind enorm, obwohl auch beim Centennial, wie der Name schon sagt, Centennial und Galaxy Hopfen verwendet wurden.

Auch im Geschmack kann man deutlich die Unterschiede feststellen. Das Wampenbräu hat einen sehr viel stärkere Restsüße im Körper, dir stärkere Hopfung passt sehr gut zu dem etwas kräftigeren Körper. Während der Indian Clipper frisch und fruchtig ist, kommt das Centalaxy IPA wuchtig süss und hopfig bitter daher. Der Hopfen erinnert hier an Kräuter insbesondere an würzigen Wermut.

Das Indian Clipper ist sicher das ausgewogenere und harmonischere Bier, das Centalaxy ist dafür spannender, hat aber auch Ecken und Kanten. Dafür vergeben ich heute 80%, der Mut muss belohnt werden.

Bewertet am

98% Centalaktisch gut! :)

Avatar von Noxi

Ich war sehr skeptisch, da ich gestern das Wampenbräu Amber Ale getrunken hab, das leider sehr enttäuschend war.
ABER: vollkommen unberechtigt, denn ich muss sagen, das ist eines der besten IPAs, die ich in letzter Zeit verkostet habe!

Im Glas schimmert es rotorange, eher klar, die Schaumkrone ist feinporig und leuchtend weiß, aber schnell verschwunden und nur noch am Glasrand vorhanden.
Nase: wow! Eine wahre Blumenwiese, gepaart mit malzigem Sahnebonbon. Sehr vielversprechend.
Geschmack: einfach geil! Blumig, malzig, angenehme, unaufdringliche Süße, kräuterige Würze, aber auch dezent fruchtig (Orange), dazu eine sehr gut eingebundene Grapefruitbittere, die sich im Nachtrunk angenehm auf der Zunge hält.

Fazit: ein geniales, gut komponiertes IPA, das man unbedingt mal getrunken haben sollte!

Bewertet am