Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Castello Forte

  • Typ Untergärig, Heller Bock
  • Alkohol 6.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-8°C
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 45% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#22232

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
45%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
46% Avatar von MichaelF
43% Avatar von Bier-Klaus

46% Unrund und austauschbar

Avatar von MichaelF

Aus dem letzten Italienurlaub haben es ein paar Mitbringsel aus dem örtlichen Supermarkt bis nach Österreich geschafft. Von Birra Castello di Udine ist das erste Bier ein heller Bock mit 15° Stammwürze und 6,7 % Alkohol. Im Glas präsentiert es sich in einem hellen Gelb mit einer ansehnlichen, stabilen Schaumkrone und riecht verhalten süßlich mit etwas Gerste und schüchternem Hopfen. Geschmacklich zeigt sich eine ähnlich zurückhaltende Süße, die von einer überraschend deutlichen Bitterkeit bedrängt wird. Mag man den süßen Aromen noch etwas Karamell zugestehen, so kann ich der Bitterkeit in Kombination mit dem spürbaren Alkohol wenig abgewinnen. Erst zum Abgang hin raffen sich die körnigen, malzigen Aromen auf und sorgen für einen etwas stimmigeren Abgang.

Das Castello Forte ist alles andere als ein Glanzlicht am Bierhimmel. Einerseits scheinen die Aromen nicht wirklich miteinander zu können, andererseits sind sie bei weitem nicht in ihrer Eigenständigkeit intensiv genug, um einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Fast möchte ich den Komponisten Alkohol, Malz und Hopfen raten, zuerst miteinander im Stillen zu üben, bevor man ein mittelmäßiges Konzert miteinander versucht.

Bewertet am

43% Rezension zum Castello Forte

Avatar von Bier-Klaus

Internationaler Bockbier-Vergleich mit hellen Böcken: Castello Forte, Gösser Bock und dunklen Böcken: Rittmayer Aischbüffel, Schussenrieder Josefs-Bock, Forst Sixtus, Poretti 6 Luppoli.

Das Castello Forte ist ein heller Bock mit 6,7 Umdrehungen und dementsprechender Farbe nämlich hellgelb und leicht trüb, bedeckt von einer enomen, stabilen und gemischtporigen Sahne-Haube.

Wenig süßlichem Geruch folgt ein vollmundiger, wenig rezenter Antrunk. Im Geschmack karamellig, würzig nach Marzipan und Bittermandel. Bäh, das mag ich gar nicht. Das Marzipan und die Alkoholbittere ergeben ein vollkommen unharmonisches Bier. Die leichte Hopfung im Nachtrunk verstärkt den unrunden Eindruck noch zusätzlich.

Nicht zu empfehlen.

Bewertet am