Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Buddelship Spider Monkey (Coffee IPA)

  • Typ Coffee IPA
  • Alkohol
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#24928

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
93% Avatar von madscientist79
62% Avatar von dreizack

93% Der ultimative Kaffeekick

Avatar von madscientist79

Ein tolles IPA mit schöner Hopfung, die vom Duft und Geschmack frisch gerösteter Kaffeebohnen umschmeichelt wird. Perfekt für Kaffeejunks und Hopheads gleichermaßen.

Bewertet am

62% Sehr spezielles Trinkerlebnis

Avatar von dreizack

Vom Geschmack her darf man davon ausgehen, dass hier Unmengen von Kaffee drin sind. Den optischen Glanzpunkt setzt die wunderbar wertige, schwere Flasche mit dem außergewöhnlichen Etikett. Volle Punktzahl. Rabenschwarz und blickdicht fließt das Bier ins Glas und wird getoppt von einer mittelgroßen bräunlichen Schaumkrone. Außergewöhnlich starker Mokka-Geruch strömt in die Nase. Ein schwere Rauchigkeit ist dabei und eine etwas irritierende Tabaknote. Riecht ein bisschen als wäre das Bier durch einen Humidor filtriert worden. In der Nase sind keine Fruchtnoten erkennbar.

Als Hopfen kamen Aramis sowie Columbus und Equinox zum Einsatz. Weizenmalz, Gerstenmalz, Hefe und jede Menge Dirty Berry Ethiopia-Kaffee runden die Zutatenliste ab. Das Bier fordert die Geschmacksnerven definitiv heraus. Die Röstigkeit ist enorm. Allen voran dominiert sehr starker Kaffee bzw. Mokka das Aromenprofil, ein Hauch von reifen roten Früchten wird angedeutet, Paprika, Schokolade, Tabak, Rauch, Holz und Erde sind weitere Eindrücke. Der IPA-Anteil fällt m.E. eher gering aus. Stattdessen hatte ich den Eindruck, es mit einem starken Rauchbier-Stout-Hybriden zu tun zu haben. Mit zunehmender Temperatur stellten sich dann doch noch ein paar fruchtige Nuancen ein. Trocken. Langer Abgang.

Bewertet am