Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Buddelship Brügge Belgian Saison

  • Typ Farmhouse Ale
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 79% von 100% basierend auf 9 Bewertungen und 4 Rezensionen

#22493

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
79%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 9 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
69%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Dirk
86% Avatar von Bier-Sven
83% Avatar von Bier-Klaus
82% Avatar von tonne
81% Avatar von gerdez
79% Avatar von dreizack
79% Avatar von Crafter
76% Avatar von Chris
73% Avatar von LordAltbier
69% Avatar von Dirk

83% Rezension zum Buddelship Brügge Belgian Saison

Avatar von Bier-Klaus

Dunkelgelb und sehr trüb mit viel mittelporigem und nicht stabilem Schaum.
In der Nase blumig, Rosenduft, Zistrose und belgische Ale-Hefe.

Der Einstieg beginnt mittel vollmundig und sehr sprudelig. Die Textur wird von der harten Kohlensäure auf der Zunge gestört.
Der Geschmack erinnert an getrocknete tropische Früchte, nur ohne deren Süße. Dazu kommen Waldrose und Zistrose.
Der Hopfen spielt gut mit und begleitet die Fruchtaromen, er gleicht sie etwas herb aus.
Ein leicht säuerlicher Geschmack lässt das Bier sehr frisch ausklingen.

Fazit: fruchtig, hopfig, säuerlich und sprudelig ergibt ein sehr erfrischendes Bier.

Bewertet am

73% Süffig, Fruchtig, Vollmundig

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig, angenehm säuerlich, etwas und erinnert leicht an Limette und Zitrone. Der Mittelteil ist ähnlich wie der Antrunk mit dem Unterschied das es hier ein klein wenig säuerlicher ist und die Citrus-Noten etwas intensiver sind. Der Abgang ist hefig, leicht säuerlich und hat feine Bitter-Noten, es erinnert hier an Orange und an Mandarine sowie an Grapefruit und Limette/Zitrone. Fazit: Ein süffiges, fruchtiges Bier welches jedoch trotzdem schön vollmundig ist. Gerne Wieder!

Bewertet am

69% Session Saison

Avatar von Dirk

Mandarine und Bergamotte steigen von diesem altgoldenen Gebräu blumig duftend auf. Hinzu kommt eine helle Kandisnote und ein medizinisch-kräuterhafter Unterton, begleitet von Tropenfrüchten.

Das im Mund aufschäumende Bier besticht mit einer intensiven Würzigkeit und Bitterkeit, die sich lange im Rachen ausbreitet. Ansonsten ist es mit 5,6 Vol.-% ziemlich leicht für ein Saison, was sich in einem schlanken Körper bemerkbar macht und für eine hohe Trinkbarkeit sorgt. Leider geht dadurch auch etwas die Balance flöten, denn eine malzig-süße Basis, auf der sich Bitterkeit und Würze austoben könnten, findet sich nur unzureichend.

Als "Session Saison" gelungen, aber dadurch zu schlank, um die kräftigen Aromen auffangen zu können.

Bewertet am

79% Ein interessantes Farmhouse

Avatar von Crafter

Ersteinmal sei gesagt das mein letztes Farmhouse das Local 1 von Brooklyn war. Man findet recht selten lokale Brauerein die solch ein Bier brauen. klingt komisch, ist aber so.
Das Bier duftet lecker nach Malz und Früchten. Eine feine Säure und Getreide ist zu spüren. Im Anklang wirkt es sehr frisch und teils auch wässrig, ein frischer angenehmer Körper folgt. Die Aromen von Hopfen und trocknen Früchten mit einer Balance aus Bittre und ein wenig süße ist aber wirklich toll.
Ich mag dieses Bier, vorallem weil der Hopfen phantastisch nachklingt.

Bewertet am