Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Browar Kormoran Gruit Kopernikowski Piwo lawendowe bezchmielowe

  • Typ
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 41% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#23140

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
41%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
41% Avatar von deadparrot

41% Lavendel!

Avatar von deadparrot

Ein Lavendelbier! Dass so etwas existiert, war mir bislang neu. Und wenn ich, des Polnischen nicht mächtig, mit Hilfe eines Online-Wörterbuchs das Adjektiv "bezchmielowe" richtig übersetze, bedeutet das soviel wie "ohne Hopfen"! Allerdings sind Weizen und Hefe vorhanden – ist das "Gruit Kopernikowski" also technisch gesehen ein Weißbier? Eines, bei dem Hopfen durch Lavendel ersetzt wurde? Ich bin nicht sicher. Außerdem sind laut Etikett, wenn das Online-Wörterbuch nicht lügt, Wacholder und Wermut mit verarbeitet. Mit dieser Zutatenliste dürfte dieses Gebräu weltweit wohl ohne Konkurrenz dastehen.

Riechen tut es – o Wunder – kräftig nach Lavendel, und so schmeckt es auch. "Riecht nicht nach Bier", urteilte meine Freundin, die ansonsten um jedes Bier einen großen Bogen macht. Viel Platz für andere Aromen ist neben dem Lavendel auch gar nicht, aber das ist hier natürlich auch nicht beabsichtigt. Der Geruch ist zugegebenermaßen aber eigentlich spannender als der Geschmack, der sich dann letztlich einstellt: Auf der Grundlage eines (Pseudo-)Hefeweizen sitzt dieser Lavendelgeschmack, der allerdings dann etwas seifig daherkommt und nach einer Weile auch nicht mehr so spannend und interessant ist, wie man anfangs erwartete. Man muss sich natürlich einlassen auf dieses Experiment, und ich habe es versucht, aber so richtig konnte ich mich nie anfreunden mit diesem aufdringlichen Aroma, das man nun einmal vorrangig mit Seife assoziiert. Versucht man, etwas tiefer zu gehen, bleibt eigentlich nur ein ziemlich saures und ansonsten eher langweiliges Bier übrig.

Ich bereue nicht, dieses höchst originelle Bier probiert zu haben und werde es so schnell auch bestimmt nicht vergessen, aber insgeheim hatte ich, als ich es voller Neugier bestellte, wohl doch mehr erwartet.

Bewertet am