Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brouwerij 3 Fonteinen Oude Geuze

  • Typ
  • Alkohol 6% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

#5264

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
88% Avatar von hightower
85% Avatar von Felix
72% Avatar von Robert
68% Avatar von Florian
37% Avatar von Johannes

88% Rezension zum Brouwerij 3 Fonteinen Oude Geuze

Avatar von hightower

goldener Farbton
weiße Schaumkrone, fällt schnell
kräftig säuerlicher Duft
kräftig sauerer Antrunk, fruchtige Aromen von grünem Apfel und Zitrone, sanfter Gorgonzola
trockenes Mundgefühl, lebhafte Rezenz
kräftig saurer Abgang, getrocknete Aprikosen, sanftes Lederaroma

Bewertet am

85% Rezension zum Brouwerij 3 Fonteinen Oude Geuze

Avatar von Felix

Auffällig zarte Kohlensäurebläschen in orange-roséroter, leicht trüber Flüssigkeit.

Der Geruch ist hervorragend fruchtig und esterig. Das Bier riecht nach frischen, hellen Früchten wie Pfirsich, Bitterorange und Aprikose, dabei aber konsequent nach Weingummi und Schale zugleich. Ich denke hierbei nicht nur an Pfirsichsüßigkeiten, sondern auch an die bekannten "Schlümpfe", an Weingummikirschen und Gummibärchen jeglicher Farbe. Trotzdem mutet die Geuze immer noch wie ein Champagner. Holzigkeit, Süße und Trockenheit lassen den hervorragenden Eindruck von glimmendem Vanilletabak entstehen, die das gesamte Bier füllig untermalt.

Schon auf der Lippe ereignet sich eine interessante Begebenheit: Trockenheit betäubt leicht.
Im Mund werden die Weingumminoten fortgeführt und auf der Stelle um eine rasant anrollende, intensive Säure erweitert, die starke Ähnlichkeiten zu Grapefruitsaft aufweist. Pfirsich und Holz halten sich als Grundaromatik, die Säure ist trotz ihrer unheimlichen Stärke, gut abgerundet und keineswegs überfordernd. Voraussetzung ist natürlich immer, dass man weiß, worauf man sich bei diesem Stil einlässt.

Der Körper der Geuze ist äußerst leicht, hätte in der Kohlensäure noch etwas prägnanter sein können. Das Mundgefühl ist zwar wunderbar, doch die Süße hätte gut noch unterstützung durch prickelige Frische erhalten können. So steht das Bier ein wenig auf seiner Säure.

Im Abgang gehen die süßen Noten zurück, die Säure hat vollends das Ruder übernommen und die holzige Aromatik (des Korkens?) kommt merklich durch. Das Bier erhält nach hinten hin eine staubig-bittere Note, was die Säure komplexer gestaltet.
Interessant: Wenn auch die Bitterkeit die ganze Zeit über kaum bis gar nicht zu spüren ist, lange nachdem die Flasche ausgetrunken ist, lässt sich eine feine Grapefruitbittere erkennen.

Die bekannte 3 Fonteinen Oude Geuze ist ein Bier aus dem Bilderbuch ihres Stiles und weiß konsequent zu überzeugen.
Es ist vorauszusetzen, dass man den Geuzestil deutlich vor Augen hat. Nur allzu leicht wirkt diese Brauart befremdlich und abschreckend. In Anbetracht dessen, dass hier mit extremer Säure so gearbeitet wird, dass ein runder, belebender Eindruck entsteht, kann man von einem sehr gelungenen Bier sprechen.
Hervorragend ist die aromatische Bewegung dieses Bieres, die nur zwischendurch erfahren werden kann. Dann nämlich, wenn die Säure als normal akzeptiert wurde. Diese Bewegung ist es, die stetig zwischen saftigem Pfirsich, Weingummi jeglicher Art und tiefsüßer, duftig-parfumierter Vanille schwankt. Deren subtile Holznoten einen Hauch verglimmenden Tabaks mit sich nehmen und die Idee eines alten Bourbon-Fasses transportieren. Und trotz dieser Aromatik bleibt stets noch eine deutliche Ähnlichkeit zum Champagner bestehen. Lebendige Holznoten und bewegliche, flexible Vanilleeindrücke, die stetig mit Pfirsich und Ester, mit Kirsche und Sekt spielen.
Das Bier ist sehr leicht und wäre beim Essen durch seine fordernde Säure ein exzellener Auffrischer zwischen zwei Gängen.
Die 3 Fonteinen Oude Geuze ist zurecht ein so beliebter Klassiker dieses Stils. Sie schmeckt grandios und gehört sicherlich zu den Besten ihrer Art.

Bewertet am

37% Rezension zum Brouwerij 3 Fonteinen Oude Geuze

Avatar von Johannes

IIIIIIIEEEHHH!!
was habe ich mir denn da ins Glas geschüttet?
So Sauer und, nein ich habe keine Worte dafür (außer vielleicht Magensaft,aber soweit wollen wir nicht gehen) und wenn ich ehrlich bin habe ich es nach vier Schlucken aufgegeben...
Vielleicht schmeckt es manchen, aber mir überhaupt nicht.
Ein Bier welches ich wirklich eklig finde.

Bewertet am

68% Rezension zum Brouwerij 3 Fonteinen Oude Geuze

Avatar von Florian

Es schäumt, sprudelt und duftet nach sauren Fruchtnoten beim Eingießen des alten Geuzes. Das Bier wartet mit eine herrlich satten, diffusen Farbe auf. Lediglich ein paar Bröckchen Hefe lagern sich ab, was aber an Lagerung und Eingießart liegt.

Buäh! Es schüttelt mich ein wenig beim ersten Schluck. Ja, man hat es hier mit einem typisch sauren spontangärigen Lambic zu tun. Geschmacklich erinnert es mich an Berliner Weiße ohne Schuss, jedoch wesentlich charakteristischer. Nebst der wirklich potenten Säure bietet einem das Bier holzige und etwas korkige Noten, die man eher bei einem gereiften Wein erwarten würde. Trotz des trockenen und sauren Erscheinungsbildes dieses Geuzes ist es ziemlich süffig. Nichtsdestotrotz kribbelt es mir als Berliner in den Fingern, das edle Gebräu mit Sirup abzurunden und die sauren Noten in ihre Schranken zu weisen.

Eigentlich ziemlich lecker, wenn man die Säure mag.

Bewertet am