Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star BrewDog vs. Weihenstephan India Pale Weizen

  • Typ Obergärig, Weizen India Pale Ale
  • Alkohol 6.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 54% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#24077

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
54%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
57% Avatar von Bierkules
50% Avatar von Noxi

57% Das Bier für denn Dude

Avatar von Bierkules

Dieses Bier riecht nach Cannabis, schmeck wie ein wässriges Weizen mit schwachen IPA Noten.

Bewertet am

50% Interessantes Experiment, aber nicht mein Fall

Avatar von Noxi

Brew Dog hat sich den Altmeister des Weißbiers, die Brauerei Weihenstephan, zu einem Experiment eingeladen. Herausgekommen ist laut Etikett ein klassisches Weißbier, gehopft wie ein IPA.

Im Glas sieht es auch aus, wie ein typisches Hefeweizen, ein wenig fahl vielleicht, der Schaum hält sich allerdings - anders als beim Hefeweizen - nicht besonders lange.
In der Nase hat mich dieses Bier zunächst eher abgestoßen: blumige Hopfennoten stoßen auf starke Hefe, was zusammengemischt irgenwie einen Geruch ergibt, der mich an wenig schöne Sachen denken lässt, die positivsten sind hier noch Misthaufen oder ein altes Sofa.
Geschmack: auch hier treffen zunächst wenig harmonisch starke, blumige, auch säuerlich-fruchtige Hopfennoten auf etwas mehlige Hefe, dazu gesellt sich am Ende eine zwar schöne, IPA-typische Bittere, die aber zum ganzen Bier nicht so recht zu passen scheint und zu kantig ist. Nach dem zweiten, dritten Schluck wird es dann etwas besser, aber nicht sonderlich überzeugend.

Fazit: ein interessanter Versuch, aber vielleicht prallen hier zwei Bierstile aufeinander, die niemals recht zu einem harmonischen ganzen zusammenwachsen können. Da gibt es andere hopfige Weißbiere, die deutlich besser abschneiden. Weniger ist manchmal mehr.

Bewertet am