Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Brauerei Drummer Helles Lager

  • Typ Untergärig, Lager
  • Alkohol 4.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#26759

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
73% Avatar von Hirsch
73% Avatar von JimiDo
63% Avatar von Bier-Klaus

73% Rezension zum Brauerei Drummer Helles Lager

Avatar von JimiDo

Das nächste Bier der Brauerei Drummer steht zur Verkostung bereit. Es ist das helle Lager mit seinen 4,8 % Alkoholgehalt. Auch dieses Bier ist in einer ½ l Bügelflasche abgefüllt. Zum Etikett ist das gleiche zu sagen wie bei dem dunklen Vollbier. Das Bier hat eine zartgelbe Farbe, hat eine leichte Trübung und ist mit einer mittelhohen, feinporigen Schaumhaube bedeckt. Diese hält sich recht gut. Unter dem Schaum zeigen sich wenige CO² Perlen. In der Nase zeigt sich ein einladend frischer, etwas hopfiger Duft. Der malzige Antrunk ist nur wenig karamellig süß. Schöne milde Säure sorgt für ein Frischegefühl. Die niedrige Spundung macht dieses Bier enorm süffig. Im Nachtrunk gibt es sogar noch eine gute Portion herben Hopfen zu schmecken. Es ist ein erfrischendes und leckeres Bier. Den Ort Leutenbach werde ich bestimmt bei meiner nächsten Reise nach Franken auf der Landkarte haben. Trinkempfehlung!

Bewertet am

73% Rezension zum Brauerei Drummer Helles Lager

Avatar von Hirsch

Schaum: grob- bis gemischtporig, flüchtig
Farbe: helles, klares Goldgelb
Geruch: sehr sahnekaramellig

Geschmack:

Im Antrunk bildet der Karamellgeschmack die erste Reihe, die sich am Gaumen vorstellt. (Wahrscheinlich invasiv von hinten über die Nasenhöhlen angerückt.) Dann rückt eine süßliche Getreidigkeit nach, die an so etwas wie Butterkeks denken lässt. Auch ein bisschen Honig ist dabei. Naturgemäß macht sich der auch am langsamsten wieder davon.

Körper/Rezenz: nicht zu schwer, aber auch nicht pilsig schlank, obwohl man zunächst den Eindruck hat, weil relativ viel Kohlensäure da ist;

Der Nachtrunk ist nicht stark ausgeprägt; die Süßlichkeit überwiegt gegenüber dem nur sehr zart, etwas grasig wirkenden Hopfen, der sich erst ab der zweiten Glashälfte richtig bemerkbar machen kann.

Kommentar: Das helle Drummer ist nicht so sensationell wie der dunkle Bruder, aber ebenfalls ein interessantes, gut trinkbares Helles. Allerdings wird die Süße des Bieres eher vom vielen CO² als vom Hopfen gebändigt. Das muss man so mögen. Aufgrund der Komplexität der süßen Aromen sind wir qualitativ dennoch deutlich über den üblichen süddeutschen Großbrauerei-Bieren.

Bewertet am

63% Rezension zum Brauerei Drummer Helles Lager

Avatar von Bier-Klaus

Strohgelb und blank mit wenig feinem Schaum. Leicht getreidiger Geruch. Der Antrunk beginnt rund und hefig mit angenehmer Kohlensäure. Die Hefenote überwiegt den getreidigen Geschmack. Sehr wenig gehopft und nach dem süßen Durchgang kommt etwas Säure beim Schlucken.

Bewertet am