Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Avec les Bons Vœux de la Brasserie Dupont

  • Typ Obergärig
  • Alkohol 9.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 6-12° C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 81% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

Das Bier Avec les Bons Vœux de la Brasserie Dupont wird hier als Produktbild gezeigt.

    Speiseempfehlungen / Food pairing:

    • Entenbraten
    • Rotkohl
    #5685

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    81%
    C
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 3 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    79%
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
    89% Avatar von Robert
    83% Avatar von Felix
    70% Avatar von Florian

    83% Rezension zum Avec les Bons Vœux de la Brasserie Dupont

    Avatar von Felix

    Eine starke Trübe in orangenem Gewandt. Natürlich heftige Schaumbildung.

    Der Duft gibt die ganze Palette an Saisonaromen frei mit all der gewohnten Vielseitigkeit: Aromen von Hefe und Zitronenschale sowie grasig-grünem Hopfen. Im Vordergrund steht ein Aroma von grünem Apfel mit einer schalenartigen Natürlichkeit und sehr konzentriert. Daneben errieche ich noch eine süßfruchtige und cremige Note, die mich an Erdbeerjoghurt erinnert.

    Der Einstieg zeigt dann Noten von Orangenschale und hellen Gewürzen. Hinzu kommen alkoholische Noten, bitter, säuerlich, süß zugleich. Auch hier wird die ganze Bandbreite des Saisonstils bedient, ohne etwas auszulassen. Trotzdem entsteht keinerlei Überladenheit. Eine fundamental Zuckrigkeit herrscht die ganze Zeit über, trotzdem ist das Bier überhaupt nicht dominant süß.

    Der Körper hat in der Tat schon recht viel Alkohol, trotzdem aber sind die 9,5%ABV grandios verarbeitet und nicht zu stark. Das Bier ist schlank und braucht sich keinerlei Sorgen um seine Figur machen. Eine seifige Textur paart sich hier mit zarten, alkoholischen Spitzen. Die Kohlensäure ist zwar stark, prickelt aber nicht besonders deutlich. Hier gibt es vielleicht einen kleinen Schönheitsfehler ohne weitere Auswirkungen.

    Der Abgang ist dann dominiert durch eine konzentrierte Vermengung starke Hopfenbittere und zitraler Säure mit würzigen Orangennoten. Ein sehr flächiger Abgang mit schwebendem Boden. Das bunte Aromaportrait wird hier sinngerecht zusammengeführt und schafft es im Einklang abzusetzen.

    Das etwas stärkere "Weihnachtssaison" der Brasserie Dupont ist ein wirklich keineswegs zu Unrecht so beliebtes Bier und hat den Titel des Stilklassikers verdient. Nicht umsonst orientiert man sich wohl weltweit an ihm.
    Die Winterlichkeit kann es durch eine orangig-gewürzige Aromatik projizieren, all seine sonstigen Saison-Fähigkeiten bewahrt es sich dennoch hervorragend. Dieses Bier schafft es gut die verschiedenen Ebene von Zitrussäure, Zuckersüße, pikanter Würze, Hopfenbittere und Hefe in Einklang zu bringen und stößt dabei niemals auf.
    Es ist in sich ganz geschlossen und trotzdem eine kleine Entdeckungsreise.
    Das Bons Voeux zeichnet sich dennoch in erster Linie durch Stimmigkeit und Vielseitigkeit aus. Es könnte so wie es ein Winterbier ist auch in jeder anderen Jahreszeit einen Platz finden.
    Sehr zufrieden kann ich mit diesem Bier sein und doch kam es mir so vor, als fehle ihm für meinen persönlichen Geschmack noch das gewisse Etwas, um mich total zu begeistern. Der vielleicht doch ein wenig zu eindimensionale Alkohol hat hier und da mal dazwischengefunkt und ich würde das gern verzeihen, doch führt es bei einem so schlanken Stil wie dem des Saison zu einem Knick im Genuss.
    Ich denke, es lohnt sich sehr, dieses Bier wieder und wieder zu kosten, es ist eines von denen, die sich immer wieder aufs Neue offenbaren und doch ihren qualitativen Kern stets behalten.

    Bewertet am

    89% Rezension zum Avec les Bons Vœux de la Brasserie Dupont

    Avatar von Robert

    Gute Wünsche sind um die Weihnachtszeit allgegenwärtig, und so dachte ich mir das Bons Vœux der Brasserie Dupont dürfte der ideale Begleiter zum festlichen Entenbraten sein.

    Nun ehrlich gesagt endeten meine Gedankengänge an dem Punkt ein belgisches Starkbier zur Ente reichen zu wollen, aber das klingt nicht annähernd so poetisch.

    Poesie findet sich dann allerdings ausreichend im Glas, nachdem das Bons Vœux es sich dort mit seiner trüben Farbe, die an Mandarinenstücken erinnert, gemütlich gemacht hat.
    Der Nase schlägt es deutlich alkoholisch entgegen, mit kräftigen süßen Noten, die sich zwischen Zucker, Honig und Flieder bewegen.
    Im Mund wird es dann zunächst fruchtig-wild, wenn das Bier mit deutlicher Säure und Würzigkeit an den Gaumen springt.
    Nach diesem heftigen Erstauftritt beruhigt sich das Belgische dann und umschmeichelt süßlich die Zunge, bevor es in eine leicht pfeffrige, seifige Schärfe übergeht und letztendlich in dezenter Bitterkeit ausklingt, die an grüne Rinde erinnert.

    All diese teils sehr stürmischen Eindrücke werden hervorragend von dem weichen und vollmundigen Körper aufgefangen.

    Das Bons Vœux überbringt seine guten Wünsche für das Neue Jahr sehr emotional. Die Geschmacksxplosionen bereiten dabei schon auf das Feuerwerk zu Silvester vor.
    Am weihnachtlichen Mittagstisch spielt es hingegen sehr gut mit den kräftigen Aromen von dunklem Entenfleisch und Rotkohl zusammen.

    Bewertet am