Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Birra Baladin Xyauyù Gold

  • Typ
  • Alkohol 14.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei bis zu 18°
  • Biobier
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 91% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Braufactum Kollektion Epilog
  • Kandiszucker
    #5366

    Anzeige

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    91%
    B
    C
    D
    E
    F
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 2 Bewertungen
    97% Avatar von Bier-Klaus
    86% Avatar von ren1529

    97% Baladin Xyauyu Gold 2013

    Avatar von Bier-Klaus

    FROHE WEIHNACHTEN an alle BIERINDEX USER!

    Craftbierfest Wien 2016:

    Das Bier wollte ich unbedingt verkosten, auch wenn die 6€ für das 0,1er Probierglas kurzfristig zu Schnappatmung führten. Der Herstellungsprozess ist aufwendig. Es wird eine hochkonzentrierte Würze gebraut, die dann für 2,5 Stunden gekocht wird. Die erste Gärung erfolgt 25 Tage lang in Stahltanks. Dann wird das Bier filtriert und zur zweiten Gärung in einen weiteren Stahltank gegeben, der eine gewisse Luftzufuhr zulässt und damit eine Oxidation im Bier hervorruft. Das, was der normale Brauer scheut wie der Teufel das Weihwasser, nutzt Theo Musso, um das Bier einem kontrollierten Alterungsprozess zu unterwerfen, der interessante Geschmackskomponenten hervorbringt. Die zweite Gärung mit der Oxidation dauert zwischen 6 und 24 Monate, das ist nicht zu berechnen, weil der Prozess nicht linear verläuft. Schließlich entscheidet Theo Musso persönlich, wann das Bier abgefüllt wird.

    Der Barley Wine ruht dunkelbraun und blickdicht im Glas. Dass bei 14% ABV kein Schaum mehr vorhanden ist, erklärt sich von selbst. In der Nase Cognac-Noten, der Körper ist extrem voluminös und sehr ruhig, die Konsistenz zähflüssig, das erinnert an Schweröl. Der Geschmack bietet sowohl süße als auch alkoholische Aromen, als das wären: Honig, Ovomaltine, Kirschlikör und Cognac. Der viele Alkohol ist aber nicht bitter, er sorgt einfach für einen schweren Körper, der die süß-fruchtigen Aromen trägt. Der Abgang wird dann herber, wir haben die harzige Anmutung von Waldhonig, der Hopfen trägt die Bittere sicher auch mit, er ist aber nicht zu schmecken.

    Das ist ein wunderbares Getränk, als Bier kann man es fast nicht bewerten, das ist ein Dessert-Likör.

    Bewertet am

    Anzeige

    86% Rezension zum Birra Baladin Xyauyù Gold

    Avatar von ren1529

    Mit Bier hat das Xyauyu kaum noch ewas zu tun. Keine Kohlensäure, ca. 30€ Flaschenpreis und 14,5% Alkohol rücken es eher in die Richtung von Likör oder Portwein. Und so sollte es auch getrunken werden: kleine Gläser, kleine Schlucke, nicht unbedingt die ganze Flasche auf einmal. Durch die fehlende Kohlensäure wird das Bier nicht schal und veriert auch Wochen nach dem Öffnen kaum an Qualität.
    Die mahagonifarbene Flüssigkeit ist vordergründig sehr süß und duftet nicht allzu intensiv. Gibt man dem ganzen aber etwas Zeit, kann man die sirupartige Süße in unzählige verschiedene Malzaromen sezieren: Karamell, Brot, Pflaume, Lakritz...
    Der Körper ist samtig-weich und unglaublich dicht. Der Alkohol versteckt sich geschmacklich gut, ist aber relatv schnell spürbar. Hopfenaromen nehme ich kaum wahr, hier konzentriert sich alles aufs Malz. Selbst der langanhaltende, sehr komplexe Abgang wird davon dominiert.

    Bewertet am