Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bierzauberei Aleysium No. 1

  • Typ Obergärig, Pale Ale
  • Alkohol 5.6% vol.
  • Stammwürze 12.6%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 5 Bewertungen und 4 Rezensionen

#23201

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 5 Bewertungen
80% Avatar von deadparrot
78% Avatar von goldblumpen
73% Avatar von dreizack
63% Avatar von LordAltbier
63% Avatar von Bier-Klaus

73% Rezension zum Bierzauberei Aleysium No. 1

Avatar von dreizack

Klassisches (englisches) Pale Ale mit sehr harmonischer Malzbasis und unaufdringlicher, schöner Fruchtigkeit.
Leicht grasig, sehr angenehm.

Bewertet am

63% Ist OK aber kein Spitzen-Bier!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist kräftig hopfig aber bitter ist das Bier hier noch nicht. Der Mittelteil ist wieder sehr stark hopfig, langsam erkennt man angenehme Bitter-Noten. Der Abgang ist dann kräftig gehopft mit recht kräftigen aber dennoch recht angenehmen Bitter-Noten, eine feine harzige Note welche an Hanf erinnert kommt zum Vorschein. Das Bier hat recht viel Kohlensäure. Fazit: Kann man trinken aber es gibt wesentlich bessere Biere auf der Welt!

Bewertet am

63% Rezension zum Bierzauberei Aleysium No. 1

Avatar von Bier-Klaus

Golden trübe Farbe mit einer großen feinporigen Blume. In der Nase Mango, Clementine, Honig-Melone und Getreide. Das Bier beginnt mittel vollmundig und angenehm rezent. Ein leicht fruchtiger und sehr hopfiger Geschmack, etwas kantig, der passt eigentlich nicht für ein Pale Ale. Das enttäuscht nach dem guten Geruch. Der Nachtrunk ist leicht säuerlich und bitter, das paßt eher zu einem Pils als zu einem Pale Ale.

Das ist mein zweites Bier von Günther Thömmes, von denen bin ich bisher nicht so überzeugt wie von seinen erstklassigen Bierromanen.

Bewertet am

80% Rezension zum Bierzauberei Aleysium No. 1

Avatar von deadparrot

Das erste Bier der vielversprechend klingenden "Bierzauberei", das ich verkoste, ist ein klassisches Pale Ale mit ca. 30 IBU. An Hopfen wurden Magnum, Cascade, Centennial, Perle, und Calypso verwendet. Das Bier ist unfiltriert und daher leicht hefetrüb, due Farbe ist ein tolles gold-orange. Das strahlt schon beinahe richtig im Glas. Der Geruch ist fruchtig, aber nicht ganz so heftig zitrusartig wie man das von manchen IPAs kennt. Er geht eher in Richtung Pfirsich und Melone und lässt außerdem an Rosenwasser denken.

Im Mund entfaltet sich der Geschmack weiter, sofort tritt außerdem das Bittere hinzu, was gut zum Charakter dieses Bieres passt. Auf der Zunge kommt dann auch ein wenig der Geschmack von Blütenhonig durch. Der Abgang ist sehr gut gelungen: Die Hopfenbitterkeit packt jetzt richtig kräftig zu und sorgt für einen trockenen, knackigen Abgang, der einen blumigen, wenngleich auch etwas seifigen Nachgeschmack hinterlässt. Für diesen Beigeschmack gibt es kleine Abzüge, aber ansonsten ist das hier ein tolles, rundes und unkompliziertes Bier, das ich gerne weiterempfehle.

Bewertet am