Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bergmann Hopfensünde

  • Typ Untergärig, Heller Bock
  • Alkohol 7.2% vol.
  • Stammwürze 17%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 71% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#27435

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
71%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
76% Avatar von LordAltbier
75% Avatar von JimiDo
63% Avatar von Bier-Klaus

76% Gutes Bier!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig, leicht säuerlich, malzig-süßlich und hat Aromen von Orange und etwas von Minze. Der Mittelteil ist leicht malzig-weich, hopfig-spritzig aber insgesamt etwas hopfenbetonter als im Antrunk und somit auch ein wenig bitter, Noten von Orange und Minze finden sich auch hier, hinzu kommt ein feines Kräuter-Aroma. Der Abgang ist kräftig aber angenehm bitter und hat intensive Kräuter-Noten. Fazit: Ein sehr gutes und leckeres Bier. Gefällt mir richtig gut. Ich hätte bei dem Namen allerdings noch mehr Hopfen-Aroma erwartet.

Bewertet am

75% Rezension zum Bergmann Hopfensünde

Avatar von JimiDo

Das Bier gibt es als Flaschenbier nur in der ¾ Liter Bügelverschlussflasche zum stolzen Preis von 9 Euro. Laut Homepage der Bergmann Brauerei hat die Hopfensünde 17º Plato Stammwürze, der Alkoholgehalt liegt bei 7,2 vol. %. Es enthält als Hopfen nur Hallertauer Aromahopfen, der auch für die kalte Nachhopfung eingesetzt wird. Leider ist nicht bekannt um welche Sorte es sich genau handelt. Nun aber zum wichtigen, der Verkostung des Bieres.

Die cognacfarbene Hopfensünde liegt etwas trübe unter einer dichten, haltbaren Schaumdecke im Glas. Nur wenig Kohlensäure perlt im Glas empor. In der Nase zeigen sich hopfenbittere Noten. Zudem bereitet ein Duft nach Orangen und Mandarinen Vorfreude auf dem Antrunk. Die sind dann im Antrunk lange nicht so ausgeprägt wie der Duft vermuten lies. Es ist leicht mastig und relativ süß. Zum Abgang wird es dann gut bitter. Aromen von Orangenschalen und etwas holzige Aromen verdrängen die Mastigkeit. Von den 7 % Alkohol ist kaum etwas zu schmecken. Das ist durchaus ein feines Tröpfchen, aber für 9 Euro meines Erachtens zu teuer. Wer bereit ist diese auszugeben bekommt aber ein süffiges, leckeres Bockbier!

Bewertet am

63% Finest Spirits 2015

Avatar von Bier-Klaus

Finest Spirits 2015:

Bernsteinfarben und trüb mit sehr wenig groben Schaumbläschen. Das ist ein sehr vollmundiger heller Bock aber etwas wenig gehopft und das bei dem Namen! Also ein runder voller Körper mit dezentem Hopfen.

Das ist gut trinkbar aber kein Special.

Bewertet am