Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Bacchus

  • Typ Obergärig, Ale
  • Alkohol 4.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8°C
  • Biobier nein
  • Hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 40% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 2 Rezensionen

#999

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
G
40%
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
73% Avatar von Blueshawk
8% Avatar von dreizack

73% Sehr säuerlich aber gut !

Avatar von Blueshawk

- braun-schwarze Farbe mit leichter Schaumbildung
- Aromen nach Zitrone, Pflaume, Holz und etwas Honig
- sehr prickelnde Carbonisierung
- der Antrunk wird von der Säure schon sehr dominiert
- der Mittelteil hat diesen Balsamico-Essig-Touch
- aber es gleitet nie ins Unangenehme ab
- der Abgang ist schlank aber interessant

Bewertet am

Anzeige

8% Saure Fruchtgummis in flüssiger Form

Avatar von dreizack

Das Bacchus Vlaams Oud Bruin ist vom Stil her ein "Flanders Brown Ale" (BJCP 17C) und das Beste daran ist die nette Papierverpackung um die ansonsten völlig etikettenlose grüne Flasche. Das Bier "auszuwickeln" ist mal ganz nett, allerdings ist dann auch das Etikett futsch.
Das Bacchus ist bräunlich und weder klar noch sichtlich trüb. Irgendwie dazwischen. Der Schaum verfliegt schon beim Einschenken. Als das Bier im Glas war, hatte sich der Schaum schon vollständig verflüchtigt. So etwas hatte ich bis dato auch noch nicht erlebt. Der Geruch ist bereits hochgradig sauer und mäßig fruchtig. Ein irgendwie typischer Biergeruch lässt sich nicht riechen.
Und auch nicht schmecken. Das Oud Bruin fällt sofort durch die unangenehm sprudelnde und hochgradig spritzige Rezenz auf. Alleine das Mundgefühl lässt sich am ehesten wohl nur mit einem Sekt oder Champagner vergleichen. Auch geschmacklich sind Elemente davon enthalten, gemischt mit einem hohen Anteil weinähnlichen Charakters. Dazu kommt eine wirklich massive Säure. Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Bier"spezialität" aus unserem Nachbarland am ehesten wie flüssig gewordene saure Fruchtgummis schmeckt. Nichts an diesem Getränk erinnert (mich) an ein Bier.

Bewertet am