Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Ayinger Altbairisch Dunkel

  • Typ Untergärig, Export
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 12.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 78% von 100% basierend auf 7 Bewertungen und 5 Rezensionen

#1657

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
78%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 7 Bewertungen
89% Avatar von Hobbytester
88% Avatar von Bastus
83% Avatar von dreizack
73% Avatar von mysland
73% Avatar von Bier-Klaus
68% Avatar von HansJ.
68% Avatar von MichaelF

73% Rezension zum Ayinger Altbairisch Dunkel

Avatar von Bier-Klaus

Dunkelbraun und blank mit feinem hellbraunem Schaum. Malzig süßlich in der Nase.
Der Geschmack ist malzig und würzig ohne süß zu sein.
Dazu etwas Malzbittere und eine für ein Dunkles starke Hopfung im Abgang.
Sehr gut komponiert.

Bewertet am

68% "Flaches" Dunkel

Avatar von HansJ.

Das Ayinger Altbairisch Dunkel kommt mit schöner, dunkelrot-braunerFarbe daher und wartet mit einem Doppelback-Brot-Aroma in der Nase auf, das leicht sauer daherkommt. Es hat relativ viel feinperlende Kohlensäure, die den Antrunk bestimmt und dominiert. Der Körper kommt mir relativ dünn vor, der Abgang ist eindimensional, unerwartetermaßen nicht süßlich und eher röstig-bitter mit leichter Säure.
Insgesamt eein sicher sauber gebratets Bier, das meinen persönliche Geschmackserwartung an ein Dunkles (insbesondere die Malzigkeit) allerdings nicht trifft.

Bewertet am

88% Ein echter Könner!

Avatar von Bastus

Hier von Durchschnitt zu reden halte ich für vermessen.Dieses Dunkel ist meisterlich gebraut und lässt wenig wünsche offen.
Diese brotigen Röstaromen sind ein echter Genuss, leicht rauchig, schön markant aber nicht aufdringlich, dazu gessellen sich nussige und leicht schokoladige Noten mit einer dezenten angenehmen Süsse.Über Süffigkeit braucht man nicht streiten, denn die ist TOP!
Dieses Dunkel ist ein Genuss, damit kann Ayinger im Finale spielen.Klare Trinkemfehlung!!!

Bewertet am

89% Rezension zum Ayinger Altbairisch Dunkel

Avatar von Hobbytester

Hat man den Celebrator bereits getrunken und hat man eine Führung durch die in ihrer aktuellen Form seit 1999 bestehenden Brauerei bekommen, ist man dem Ayinger Bier schon einmal sehr positiv gegenüber eingestellt. Letztlich muss jedoch auch hier der Geschmack das alleinige Kriterium sein. Die beiden genannten Vorerfahrungen sind hier aber durchaus sachbezogen, den schon der röstige Geruch, der sich auch geschmacklich schon süß und herb im Antrunk zeigt, wirkt wie aus dem Celebrator übernommen. Das hat wohl etwas mit der speziell zubereiteten verkosteten Braugerste zu tun, ich glaube die Brauerei verwendet bei den beiden dunklen Bieren die gleich gedarrte, was wunderbar markant ist. Dieses rauchige, röstige, herbsüße Geschmacksszenario wird im Abgang ausdrucksstärker, was einen sehr charakteristischen Geschmack zur Folge hat. Der Körper erzählt eine eindrucksvoll komplexe Geschichte, genauso wie beim Celebrator. Die Kritik des vorherigen Rezensenten am Nebeneinander statt des Miteinanders der Aromen kann ich nicht teilen. Hier passt meiner Meinung nach alles harmonisch zusammen. Süß ist das Bier, wie eben ein Dunkles sein soll, dabei bleibt es aber glücklicherweise nicht. Ich denke bei diesem herben und rauchigen Malzgeschmack, bei dem man es einmal auf eine Blindbierverkostung ankommen lassen sollte, an Karawanentee, an Kaffee und gerade in Verbindung mit den leichten bitteren Hopfenimpressionen an etwas Nussiges. Dabei ist auch dieser unnachahmliche Karamelleindruck, der mich zum wahren Freund des Biers werden lässt. Hier gilt wie beim Celebrator: Volle dunkelbraune Farbe trifft auf nicht lang anhaltenden Schaum. Auch dieses Bier ist so süffig, dass man das Glas in Rekordzeit leert. Die Bitterkeit zeigt sich kurz im Abgang und setzt leichte, wohl dosierte Akzente. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.
Fazit: Das getestete Bier macht Werbung für das Dunkle. Genau das stelle ich mir darunter vor. Das Ayinger ist wunderbar komplex, individuell, kompromisslos und dennoch ein Meister der Süffigkeit. Perfekt gebraut!

Bewertet am

68% Rezension zum Ayinger Altbairisch Dunkel

Avatar von MichaelF

Das Ayinger Altbairisch Dunkel ist eines jener Bierexemplare, dass sein Potential nicht ausschöpft. Hier wäre viel mehr möglich. Bei der sehr satten,rötlichen Farbe und dem sehr feinporigen Schaum vermutet man ein ebenso begeisterndes Geschmackserlebnis. Leider setzen sich im Geschmacksverlauf die Röstaromen nicht entscheidend durch, stattdessen wirkt eine begleitende Bittere störend, obwohl auch diese nicht besonders stark ausgeprägt ist.

Es ist ein Nebeneinander und kein Miteinander der Aromen. Wohl sind Malzaromen und einige Ansätze von Früchten vorhanden, diese harmonieren jedoch überhaupt nicht miteinander und schon gar nicht mit der Säure und Bitterkeit des Altbairisch Dunkel. Würde auf die Aromen eine größere Sorgfalt in Kombination mit dem Rest des Bieres gelegt, so wäre das Ayinger Altbairisch Dunkel eine Stufe höher anzusiedeln.

So kommt es nicht über Ansätze und Durchschnitt hinaus.

Bewertet am