Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Astra Nackt

  • Typ
  • Alkohol 4.7% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 47% von 100% basierend auf 8 Bewertungen und 7 Rezensionen

#22236

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
47%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 8 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
54%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Robert
54% Avatar von Robert
53% Avatar von LordAltbier
52% Avatar von tonne
50% Avatar von bleppo
44% Avatar von Jeuni
43% Avatar von Bastus
40% Avatar von zappi42
40% Avatar von Biergroßmeister_Kevin

40% Nicht mein Fall

Avatar von zappi42

Leider komplett so, wie es den Name schon sagt: nackt! Sowohl im Geschmack als auch in der Optik nichts berauschend. Und für einfach so mal ein Bier zu trinken würde ich es auch nicht nehmen.

Bewertet am

53% Naja, nicht so der Bringer aber man kann's trinken

Avatar von LordAltbier

Fein-herber Antrunk, fein-herber Abgang mit etwas Malz im Hintergrund. Fazit: Kann man trinken ist aber nicht so der Bringer.

Bewertet am

40% Das nackte Geschmackserlebnis

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Optik: Hellgelb blank. Die Schaumkrone ist weder sonderlich stabil noch langanhaltend.

Einstieg: Das Bier riecht noch recht malzig und würzig. Und dann im Antrunk... . Ja was ist denn da genau? Es schmeckt frisch.

Körper: Und im Körper? Hier herrscht eine geschmackliche leere. Die Textur ist spritzig.

Abgang: Im Abgang ist das Bier leicht würzig, mehr aber auch nicht.

Fazit: Das Astra ist eher ein nacktes Mineralwasser, als ein nacktes Bier. Daumen runter.

Bewertet am

44% Nackter Geschmack

Avatar von Jeuni

Die dunkelgelbe Farbe, die feinporige Schaumkrone und der hopfige Geruch wecken großer Erwartungen in mir. Die Erwartungen wurden leider nicht erfüllt, sondern es schmeckt einfach nur wässrig, weswegen der Name Nackt gut passt.
Schlecht schmeckt es zwar nicht aber auch nicht gut, insgesamt entäuschend, auch wenn es meine Meinung zu Astra bestätigt hat.

Bewertet am

43% Schüttbier

Avatar von Bastus

Wer einfach nur saufen will..........bitte.Wer Geschmack sucht kann lange suchen.

Bewertet am

50% Die nackte Wahrheit...

Avatar von bleppo

Das helle Gelbe verströmt einen leicht würzig-malzigen Duft, welcher sich auch im Antrunk bestätigt. Es fällt sofort die prickelnde Kohlensäure auf. Das Astra Nackt schmeckt leicht malzig-süß mit einem würzigen Einschlag. Leider ist es nicht besonders süffig und der Abgang ist zu kurz. Hier steht das "Nackt " wohl für fehlende Geschmacksintensität. Ich persönlich würde es hinter dem Urtyp einordnen.

Bewertet am

54% Wenigstens keine nackte Angst

Avatar von Robert

Heute habe ich das Astra Nackt verkostet…

…nein nein, Nackt mit großem „N“. Na immerhin kann man mit dem Namen leicht für ein Schmunzeln sorgen.

Das humoristische Erlebnis ist dem sensorischen beim Astra Nackt dann auch leider deutlich überlegen:

Ist das Bier nach dem Einschenken noch nett anzuschauen (sattes Gelb mit leicht kupfernerem Stich), verflüchtigt sich der Schaum schon recht schnell. Im Geruch bietet es hauptsächlich Bitterhopfung mit leichtem Gummieinschlag auf einem süßen Malzgrund.

Auf der Zunge piekst dann die Kohlensäure recht stark, dann wird das Bier leicht, breit süß ohne erkennbare Geschmacksausprägung. Kurz schaut die Bitterkeit dann noch mal mit dem schon aus dem Geruch bekannten Gummi vorbei, entscheidet sich dann aber ob der langweiligen Gesellschaft doch auf die Reeperbahn weiterzuziehen.
Damit ist die Party dann auch aus.

Das Astra Nackt kann man trinken, muss man aber nicht unbedingt. Je nach Gesellschaft ist es aber vielleicht sehr reizvoll das Astra nackt zu trinken. Entschuldigung, aber der musste noch mal sein. Wenigstens noch ein kleiner Witz, bevor der Geschmack aus dem Sinn schwindet.

Bewertet am