Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Apoldaer Hefeweizen Dunkel

  • Typ Obergärig, Dunkles Weizen
  • Alkohol 5.2% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt ein Benutzer

Bewertet mit 70% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 3 Rezensionen

#6263

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
70%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung von Florian
87% Avatar von Hobbytester
70% Avatar von Florian
53% Avatar von Bier-Klaus

53% Rezension zum Apoldaer Hefeweizen Dunkel

Avatar von Bier-Klaus

Schwarz und blickdicht mit einer riesigen, sahnig, dichten und sehr stabilen Krone. Wenig dunkelmalziger Geruch. Der Geschmack ist sonderbar, etwas säuerlich, ansonsten keine Dunkelmalzaromen. Bestimmt Farbebier. Leicht zitral und erfrischend. Das hat mit dunklem Weissbier ausser der Farbe nichts zu tun, kann man aber trinken.

Bewertet am

87% Grandios!

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht nach Hefe und Karamell, das ist ein schöner erster Eindruck. Der Antrunk ist rauchig und karamellbetont. Ich staune! Dieses Geschmackserlebnis könnte gar nicht besser beginnen! Der Abgang vermittelt Hopfennoten im Sinne einer hintergründigen Abrundung, so soll das bei einem dunklen Weißbier auch sein. Im Vordergrund stehen die herrlichen Karamellmalz- und Rauchmalzimpulse, ein Bier ganz nach meinem Geschmack resultiert hieraus. Der Körper ist auffallend gut komponiert, Hopfen, Malzpower und Hefe haben ihren Platz um den Geschmack zu veredeln. Die Vollmundigkeit dieses Weißbiers ist zudem enorm. Hier stimmt nicht nur alles handwerklich, hier blieb augenscheinlich genügend Raum zur virtuosen Interpretation eines Bierstils! Dunkelbraune Farbe trifft auf kurz anhaltenden Schaum. Die Süffigkeit ist enorm. Diese Bitterkeit fällt gelungen aus, sie ist vorhanden, aber eher zurückhaltend. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.

Fazit: Was! für! ein! Bier! Dies ist eines der besten dunklen Weißbiere, die ich bisher getrunken habe. Hinzu kommt, dass dieses Bier aus Thüringen kommt, was nur geographisch, kein bisschen aber geschmacklich von Oberbayern entfernt liegt.

Bewertet am

70% Rezension zum Apoldaer Hefeweizen Dunkel

Avatar von Florian

Braun – fast schwarz – und undurchdringlich. Dazu gesellt sich beim dunklen Weizen aus Apolda ein Duft von Kandiszucker und Zuckerrübensirup. Wenn es jetzt auch noch schmeckt, kann man sich nicht beschweren.

Tatsächlich schafft es das Bier, diese Geruchseindrücke in den Körper zu tragen. Man muss zwar zunächst an der massiven Kohlensäurefront vorbei manövrieren, hat man dies jedoch geschafft, schifft man in einem Meer aus Kandis-Röstaromen. Ein furztrockenes Meer, aber ein Meer. Leider schwappt gegen Ende immer wieder Säure aufs Deck, was ich persönlich etwas belastend finde.

Alles in allem ein interessantes, enorm trockenes und schmackhaftes Weißbier, welches im Abgang schwächelt.

Bewertet am