Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Andechser Weissbier Hefetrüb

  • Typ Obergärig, Weizen
  • Alkohol 5% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 9 Benutzer

Bewertet mit 72% von 100% basierend auf 19 Bewertungen und 9 Rezensionen

#1619

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 19 Bewertungen
Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
72%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen von Florian und Robert
89% Avatar von Er..
87% Avatar von ølfreak
83% Avatar von jeanelsass
83% Avatar von Kaddy
83% Avatar von game*over
82% Avatar von Robert
81% Avatar von goldblumpen
79% Avatar von deadparrot
73% Avatar von mysland
72% Avatar von tonne
72% Avatar von Schluckspecht
70% Avatar von Biergroßmeister_Kevin
69% Avatar von MichaelF
67% Avatar von madscientist79
65% Avatar von woerdey
63% Avatar von Florian
63% Avatar von Bier-Klaus
53% Avatar von cupra
35% Avatar von skalli_net

72% Traditionelle Frische

Avatar von Schluckspecht

Von Kloster Andechs ist nun das Weissbier Hell mit 5,5 % vol. Alk. an der Reihe. Der Name passt jedenfalls, aprikosenfarben und hefetrüb steht das Hefeweizen mit üppiger Schaumkrone da - der Typ wurde getroffen. Nichts Aufregendes also, aber warum sollte man auch damit rechnen? Der hefige Duft geht stark in die süße, frischebetonte Richtung mit moderater Würze und Estrigkeit.

Tendenziell süß und mit spritziger Kohlensäure, aber auch mit einer gewissen Wässrigkeit legt das Weissbier Hell los. Ein etwas unglücklicher Start. Der fruchtige Körper (Orange, Zitrone, Apfel, Banane) punktet mit frischen Hefenoten und findet im gut gehopften Abgang (mit Hopfenextrakt) in Begleitung von Gewürznelke einen gelungenen Abschluss. Das Andechser Weissbier Hell wirkt erfrischend und leicht, aber dankbarerweise nicht leer und ausdruckslos. Der Hefecharakter ist durchweg präsent, wie ich das von einem Hefeweizen auch erwarte. Sowohl Süße als auch Süße sind gut abgestimmt und ausgewogen. Ein leckeres Hefeweizen steht hier vor mir, dem in Antrunk lediglich die ein wenig zu aggressive Kohlensäure im Weg steht.

Bewertet am

63% Rezension zum Andechser Weissbier Hefetrüb

Avatar von Bier-Klaus

Craftbier Suche in der Diaspora München. Unglaublich, die Kneipen der ganzen Stadt, mit wenigen Ausnahmen, verseucht von Industriebier. Neben dem Red Hot (überfüllt) konnten wir keine Kneipe finden, die eine Auswahl an Craft-Bieren hat und das in Schwabing! Wie enttäuschend.

Als Notlösung trinke ich das Andechser Weißbier. Hellorange mit sahnig stabilem Schaum, etwas hefiger Geruch. Im Antrunk vollmundig, der Körper ist rund die Rezenz angenehm. Der Geschmack ist vor allem hefig aber auch leicht bananig. Im Nachtrunk gaaanz leicht bittere Gewürznelke. Standard-Weißbier, gut trinkbar.

Bewertet am

89% Rezension zum Andechser Weissbier Hefetrüb

Avatar von Er..

Was für ein grandioses Weizen!
Optik und Geruch stimmen ohne Einschränkung und setzen Maßstäbe.
Der erste Schluck ist wie der Biss in ein frisch gebackenes Brot. Vollmundig und mit bis auf den Punkt perfekt kombinierten Nuancen überzeugt es auf Anhieb. Der Körper dringt in jede Ecke vor, ohne penetrant zu sein. Man wünscht sich geradezu, dass es den ganzen eigenen Körper erfüllen möge.
Der Abgang, im Vergleich zu anderen Bieren ein Traum, ist bei diesem Weizen die schwächste Stelle.
Insgesamt ein grandioses Weizenbier, das für viele andere Vorbild sein kann. Chapeau!

Bewertet am

83% Leckeres Weißbier aus Bayern.

Avatar von jeanelsass

Das Andechser Weißbier sieht optisch schon perfekt aus. Sehr gut ausgewogen, sehr süffig. Sehr gutes Weizen. Vor allem ist es nicht so süß wie andere Verteter seiner Gattung und schmeckt eher nach Nelken als Banane, was ich sehr bei Weißbier mag.

Bewertet am

79% Rezension zum Andechser Weissbier Hefetrüb

Avatar von deadparrot

Auf dem Etikett steht inzwischen "Weißbier hell", und der Alkoholgehalt beträgt 5,5%. Ich gehe aber davon aus, dass dieses Bier gemeint ist und lediglich das Etikett abgeändert wurde.

Das Bier sieht sehr hell aus, dabei natürlich hefetrüb, und riecht ziemlich fruchtig nach frischen Bananen, Multivitaminsaft und Fruchtbonbons. Der Antrunk ist stark rezent, aromatisch führt er die enorme Fruchtigkeit konsequent fort. Die Palette estriger Aromen reicht von saurem Apfel über Banane bis zu süßer Honigmelone. Grundsätzlich bin ich, was Weißbier angeht, kein Freund von so stark fruchtbetonten Geschmacksrichtungen, aber das Andechser stellt einen sehr überzeugenden Vertreter dieser Art von Bier dar.

Der Körper wirkt insgesamt sehr balanciert, einzig die recht stark sprudelnde Kohlensäure gibt Anlass zu Kritik. Auch Hopfenaromen finden hier Platz - es überrascht mich, auf der Zutatenliste zusätzlich zu Hopfen auch Hopfenextrakt zu finden, aber geschmacklich macht jener sich nicht negativ bemerkbar. Das Bier ist, auch im Vergleich zu anderen Weißbieren, kaum bitter. Leicht würziges Aroma rundet das Andechser im Abgang ab, wenngleich, wie bereits von anderen Rezensenten erwähnt worden ist, das Bier an dieser Stelle nicht mehr mit der aromatischen Vielfalt des Einstiegs mithalten kann.

Für Freunde fruchtiger Weißbiere ist das Andechser aber gewiss ein Spitzenkandidat. Ich halte es, da es seine Aromen sehr klar und letztenendes dabei auch nicht übermäßig komplex präsentiert, für recht einsteigerfreundlich.

Bewertet am

83% sehr lecker

Avatar von game*over

Sehr leckeres Weissbier, genau nach meinem Geschmack.
Sehr süffig, angenehm im Abgang und absolut empfehlenswert.

Bewertet am

70% Rezension zum Andechser Weissbier Hefetrüb

Avatar von Biergroßmeister_Kevin

Die Farbe des Bieres ist klassisch orange opal, leider lässt die Schaumkrone ein wenig zu wünschen übrig, denn sie bildest sich ziemlich schwerfällig und bleibt auch nicht sonderlich lange. Im Geruch wird man von Banane und Hefe begrüßt. Im Antrunk ist dann auch schon die volle Fruchtigkeit da. Bananige Aromen gepaart mit ein wenig saurem Apfel. Die Rezenz ist spritzig, während die Textur angenehm, aber leicht wässrig ist. Die Süffigkeit ist ok. Im Nachtrunk wird man von der Hefe fast schon erschlagen, außerdem wird es stark sauer.Die Hefe ist hier schon an der Grenze zum penetranten und stört hier leider ein wenig. Ich kann mich hier meinem Vorredner nur anschließen. Zum Abgang hin fällt das Bier ab.

Anständiges Weizen für Fans von fruchtig sauren Aromen, welches auf der Zielgeraden ein wenig von seinem Potential verschenkt.

Bewertet am

65% Rezension zum Andechser Weissbier Hefetrüb

Avatar von woerdey

Das Bier zeigt ein ansprechendes sattes Orange und riecht bananig mit einer säuerlichen Apfelnote. Der Einstieg erinnert mich stark an Apfelmost, was ungewöhnlich, aber durchaus lecker ist. Der Abgang fällt dagegen mit getreidigen und säuerlichen Noten etwas ab.

Insgesamt ein solides, säurebetontes Weizen, welches teilweise saftähnlich daherkommt.

Bewertet am

83% Rezension zum Andechser Weissbier Hefetrüb

Avatar von Kaddy

Spritzig, sehr fruchtig, unkompliziert lecker!

Bewertet am