Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Alpenstoff

  • Typ Untergärig, Export
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze 12.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur liegt bei 8-10°C
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagen 3 Benutzer

Bewertet mit 65% von 100% basierend auf 19 Bewertungen und 14 Rezensionen

#4070

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
65%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 19 Bewertungen
81% Avatar von Massingasetta
75% Avatar von Martin
74% Avatar von remus456
73% Avatar von game*over
73% Avatar von Bier-Klaus
72% Avatar von Weinnase
70% Avatar von Schluckspecht
69% Avatar von MichaelF
68% Avatar von Bierbock
68% Avatar von Hobbytester
65% Avatar von tonne
64% Avatar von Hendrik
63% Avatar von LordAltbier
63% Avatar von Bruder Hannes
60% Avatar von deadparrot
58% Avatar von Bierkules
53% Avatar von Schmallo
48% Avatar von dreizack
43% Avatar von Barbara

68% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von Bierbock

Der erste optischer Eindruck der Flasche und des Etiketts sehr simpel und clean. Der Schriftz
Die Farbe: Klares gelb-gold.
Der Schaum: Üppige lockere cremige Schaumkrone.
Der Duft: sehr angenehmen.
Der Geschmack: wenig bitter, mild, süffig

Bewertet am

60% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von deadparrot

Süß und mild riecht das "Bier der Berge". Ein ganz weiches, leicht zuckriges Malzaroma, wie ich es vor allem von polnischen Lagern her kenne, begrüßt mich im Antrunk. Leichte Alkoholnoten in einem ansonsten eher dünnen, dafür aber recht klebrigsüßen Körper geben Abzüge, doch fein-nussige Aromen und die insgesamt hohe Süffigkeit stimmen mich versöhnlich mit diesem insgesamt unkomplizierten Bier, das sich vermutlich tatsächlich eher für das erfrischenden Wegtrinken nach der Bergwanderung eignet als für die kritische Verkostung. Der Alpenstoff versucht weder mit Säure noch mit Bitterkeit Akzente zu setzen. Man mag das als geradlinig bezeichnen oder als langweilig - ich kann mir denken, dass dieses Bier seinen genannten Zweck durchaus erfüllt - nicht mehr und nicht weniger.

Bewertet am

48% Geht so.

Avatar von dreizack

Mittel- bis grobporige Schaumkrone auf blank gefiltertem Bier.
Keine Glanzleistung, etwas unharmonisch; holprig.

Bewertet am

70% Sympathisches Exportbier

Avatar von Schluckspecht

Das Alpenstoff bezeichnet sich selbst als "Das Bier der Berge". Da hoffen wir mal, dass der Mund nicht zu voll genommen wird...

Optisch stimmt es soweit zufrieden: Das Exportbier hat einen leicht dunkleren, kristallklar gefilterten Goldton, der eine vollmundige Würzigkeit suggeriert sowie feinporigen, weißen Schaum von ausbaufähiger Resistenz und Größe. Im Geruch spielen malzige Noten die vorherrschende Rolle, allen voran würziges Malz. Es duftet außerdem leicht nussig, blumig und grasig. Man fühlt sich eine Alpenwiese erinnert - und das passt hier ja hervorragend!

Ausgesprochen rezent und frisch steigt das Bergbier leicht süßlich ein. Gelungen! Die Würzigkeit wird nur subtil herausgegraben, was mir im Zusammenhang mit dem interessanten Hopfenaroma wirklich gut gefällt. Vollmundigkeit liegt hier tatsächlich vor. Nussige, grasige und schokoladige Noten zeichnen das Alpenstoff-Exportbier aus. Das Bier ist so süß, dass es als ziemlich süffig gelten darf, aber glücklicherweise harmonisch durch trockenere Noten abgerundet. Angenehm feinherb klingt das Bier aus dem süßdöstlichen Zipfel Deutschlands aus. Eine leichte Klebrigkeit verbleibt.

Fazit:

Das milde Exportbier darf in seiner harmonischen Zusammensetzung als gelungen gelten. Grundsätzlich schmeckt es wie ein würzigeres, kräftigeres Helles (12,5 % Stammwürze) mit einem feinen, milden, aber nicht minder interessanten Hopfenaroma. Die (milden) Aromen nach Kakao, Vanille und Haselnuss imponieren.

Bewertet am

63% Das Bier der Berge

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist hopfig-spritzig und hat etwas weiches Malz im Hintergrund. Der Mittelteil ist genauso wie der Antrunk. Der Abgang ist malzig-weich aber man erkennt auch etwas spritzigen Hopfen im Hintergrund.
Fazit: Anständiges und süffiges Bier. Nichts besonderes aber man kann es ganz gut trinken.

Bewertet am

68% Ein Wanderbier

Avatar von Hobbytester

Das süß und leicht nach Hopfen riechende Bier hat einen Antrunk, der geschmacklich wie der Geruch auftritt. Der Abgang zeigt, dass man hier ein gutes Exportbier gebraut hat, nicht mehr und nicht weniger. Mir gefällt die würzige Kombination aus süßen und pikanteren Momenten. Der Körper balanciert Hopfen und Malz nämlich gut aus, das Bier ist zupackend und kernig. Dabei folgt auf ein spritziges Mundgefühl ein recht vollmundiger Ansatz. Ein leichtes Nachbrennen des Alkohols mag zwar nicht gerade von einer Glanzkomposition zeugen, passt hier aber ausnahmsweise gut zur Würze, der Körper schwächelt deshalb nicht. Farblich ist das Bier goldgelb, der Schaum bleibt nicht allzu lange. Es ist recht süffig. Die Bitterkeit geht in ihrer Ausprägung in Ordnung, ähnlich auch der spritzige Kohlensäuregehalt.

Fazit: Das Bier der Berge ist ein einfaches, gut gemachtes Exportbier, das man sich tatsächlich als kräftige Erfrischung auf einer Alm nach einer ordentlichen Wanderung gerne bestellen würde. Hier geht es nicht darum, komplexe Aromenkonzeptionen zu genießen und zu analysieren. Der Zweck des Alpenstoffs ist klar definiert und wird erfüllt. Ich bin angenehm überrascht.

Bewertet am

72% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von Weinnase

tiefes goldgelb; ordentliche gemischtporige Schaumkrone;
in der etwas eindimensionalen Nase dominiert Malz mit einer zarten Zitrusnote im Hintergrund;
sanfter, weicher Antrunk; verhaltene Kohlensäure; sehr rund, fast samtig, dabei die Malzsüße nicht zu üppig; wenig Spannung; gewisse Würzigkeit im feinherben Nachhall. Nettes unkompliziertes Bier.

Bewertet am

81% Das Bier der Berge hat was

Avatar von Massingasetta

Die Farbe und Optik ist recht gut, wenn auch nicht herausragend. Einstieg und Geruch sind gut/angenehm. Körper und Abgang sind noch überzeugender und runden das Bier zu einem empfehlenswerten Bier ab.

Bewertet am

73% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von Bier-Klaus

Farbe goldgelb, blank, Schaum gemischtporig, cremig. Kein Greruch. Im Antrunk leicht süßliche Honignoten mit sehr wenigen bitteren Hopfensprenkeln. Im Mittelteil wenig rezent, schön mousierend, im Nachtrunk gut eingebundene Hopfennoten. Süffig.

Bewertet am

53% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von Schmallo

Der Antrunk ist malzig-würzig,und recht frisch und dabei recht süffig.
Der Mittelteil etwas seichter Hopfen ist zu spüren, der am Ende etwas zulegt. Das ende ist geprägt von würzig mildem Antrunk und netter Süffigkeit.Ganz nettes Bier.

Bewertet am

75% Rezension zum Bürgerbräu - Alpenstoff

Avatar von Martin

Also erstmal das Design ist schon gut gelungen, muss man sagen!

Der Schaum versucht sich möglichst lange auf dem, in einem schönen karamellartigen Ton glänzenden, Bier zu halten. Dies gelingt im auch nicht schlecht.

Der Antrunk ist überaus Süß, nach Malz und Karamell schmeckend mit einem leichten Zitrusgeruch.
Das Bier hat einen recht malzigen Körper, welcher bei schon recht würzig war. Leider war ein etwas zu saurer Nebengeschmack erkennbar.

Im Abgang kommen vereinzelt wohlschmeckende Hopfentöne durch, welche jedoch bald verschwinden.

Bewertet am

63% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von Bruder Hannes

Der Einstieg gestaltet sich, bersteinig gläzend in der Farbe, mit feinporig mittelschnell abbauender Schaum, schwach malzwürzig leicht hopfig mit dezenten frischen Citrus-Aroma.

Der malzige Körper, schwacht schnell ab besitzt eine milde geriner Rezenz.

Im Abgang kommt eine ganz leichten Malzsüße die aber schnell von einer geringen Hopfenbittere abgelöst wird und sich recht trocken zeigt.

Bewertet am

43% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von Barbara

Ein helles, das leider nicht "vom Hocker" haut. Die leichten malzigen Aromen mit frischen zitronigen Noten steigen in die Nase, lassen sich leider im Mund nicht wiederfinden. Es entsteht ein relativ wässriger Eindruck ohne Harmonie.

Bewertet am

69% Rezension zum Alpenstoff

Avatar von MichaelF

"Alpenstoff. Das Bier der Berge."

Mit diesem nicht gerade bescheidenen Satz wird dieses Bier des Bürgerbräu Bad Reichenhall aus Bayern beworben. Worte wie Ruhe, Kraft, Reinheit und Klarheit werden verwendet. Starke Worte, denen leider nur bedingt große Taten folgen.

Es ist fürwahr kein ungelungenes Bier. Milde malzige Düfte entströmen dem Alpenstoff, womit die Ruhe schon mal abgehakt wäre. Dann setzt eine hohe Süffigkeit mit malzigen und karamellartigen Noten ein. Hopfenaromen verströmen typisch grasige Noten. Keine Ecken und Kanten, sondern ineinandergreifende Aromen. Im Abgang gelingt es leider nicht, den Erwartungen gerecht zu werden und es setzt eine etwas irritierende Trockenheit ein, die so gar nicht zum bisherigen Verlauf passen will.

Malz und Hopfen wirken ausgewogen, Ruhe und Reinheit wird vorgelebt. An Kraft und Klarheit fehlt es jedoch noch etwas; dazu könnten vor allem im Abgang intensivere Akzente gesetzt werden, ohne die Harmonie zu stören, sondern diese auf ein höheres Level zu bringen.

Bewertet am