Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Allgäuer Büble Bier Edelweissbier

  • Typ Obergärig, helles Weizen
  • Alkohol 5.3% vol.
  • Stammwürze 12.8%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 64% von 100% basierend auf 16 Bewertungen und 11 Rezensionen

#9226

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
64%
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 16 Bewertungen
83% Avatar von WeinArte
78% Avatar von Hobbytester
73% Avatar von tonne
73% Avatar von Weinnase
73% Avatar von Dunkel-Fhyrst
68% Avatar von Bert
68% Avatar von dreizack
68% Avatar von game*over
68% Avatar von SaloMalo
66% Avatar von LordAltbier
60% Avatar von madscientist79
55% Avatar von Schluckspecht
53% Avatar von deadparrot
51% Avatar von TasteItAll
50% Avatar von Bier-Klaus
44% Avatar von pvitt

55% Würzig und wässrig

Avatar von Schluckspecht

Ein so genanntes "Edelweißbier" - die Anspielung auf die Alpenpflanze gefällt mir. Stimmiges Strohgold mit Tendenz zu Bernstein steht hier hefetrüb unter einer anmutigen gemischtporigen Schaumkrone. Ein betont würziger Duft wird versprüht, wobei die Duftnoten mit Gewürznelke und Banane wohl kaum aus der Reihe fallen.

Sehr weich und spannungsarm steigt das Büble Weizen mit ausgewogener Malzbalance aus Würze und fruchtiger Süße ein. Der Körper kommt hingegen etwas aus den Tritt: Sowohl Säure als auch die gewürznelkige Würzigkeit intensivieren sich bei gleichzeitig milder Textur. Mir kommt es eine Spur zu wässrig vor, von der Hefe erwarte ich mehr Aktionismus. Recht kernig schließt das Allgäuer Weißbier mit sortengerecht niedriger Bitterkeit ab. Glücksgefühle kommen aber nicht auf, das Büble Weizen erscheint ziemlich leer und belanglos. Abgesehen von der präsenten Gewürznelkennote zeigt sich wenig Charakter. Es gibt Schlimmeres...

Bewertet am

68% Durchschnitt

Avatar von SaloMalo

Optisch ganz gut, kräftiges gelb, leicht bernstein und schön trüb.
Schaumkrone geht i.o., recht stabil - optisch ganz ansprechendes Bier.
Geruch nach Banane und Hefe, auch nicht schlecht.
Im Antrunk recht würzig für ein Weizen, leichte Kräuternoten und gegen ende wird es fruchtiger, auch hier die Banane im Fokus.
Im Abgang sehr milf, kaum Nachhall...
Die Textur ist i.o., leicht cremig, aber gegen Ende doch zu dünn, aber denoch süffig.

Auf jedenfall ein taugliches Weizen, recht würzig, aber nicht sehr charakterstark.
Sicher besser als einige große Massenmarken, aber kein herausstechend gutes Bier.

Bewertet am

68% Nett, mehr nicht

Avatar von dreizack

Hefetrübes Bernstein mit sehr cremiger, stabiler Schaumkrone.
Dezent fruchtig, ausgeprägte Bananennoten, Nelken; würzig, recht spritzig.
Ganz OK, aber kein Vorzeigeweissbier.

Bewertet am

68% recht mildes Weissbier

Avatar von game*over

Sehr mild, vielleicht sogar ein wenig zu mild.
Könnte im Geschmack kräftiger sein.
Aber durchaus süffig.

Bewertet am

66% Geht fit!

Avatar von LordAltbier

Der Antrunk ist leicht hopfig und ein wenig herb, etwas Hefe ist ebenfalls erkennbar. Der Abgang ist recht hefig und hat ein schönes Bananenaroma. Fazit: Anständiges Weizen, nichts besonderes aber auch nicht schlecht. Kann man gut trinken, gerene wieder!

Bewertet am

53% Durschnittliches, würziges Weißes

Avatar von deadparrot

Das riecht schon vor dem ersten Schluck würzig: Nach Pfeffer und nach Nelken, natürlich ist auch ein typischer Hefegeruch da, der allerdings für meinen Geschmack etwas zu penetrant ausfällt. Das Bier könnte etwas weniger Kohlensäure vertragen, aber so ist es immer noch gut trinkbar. Es hinterlässt allerdings einen für meine Begriffe etwas zu sauren Nachgeschmack, wodurch die Süffigkeit leidet. Insgesamt würzig im Geschmack, sticht das Büble m.E. nicht aus dem Durchschnitt der Weißbiere heraus.

Bewertet am

50% Rezension zum Allgäuer Büble Bier Edelweissbier

Avatar von Bier-Klaus

Farbe hellbraun, trüb. Geruch ein wenig nach Zitrus. Rezenz sehr lack sehr wenig Geschmack, sehr leeres Bier

Bewertet am

73% Rezension zum Allgäuer Büble Bier Edelweissbier

Avatar von Weinnase

leicht trübes goldgelb-orange; die Schaumkrone ist nicht sehr lange beständig;
feiner Bananenduft mit einer dezenten Citrusnote;
frischer, feinrassiger, fast etwas spitzer Ansatz; die Frucht wird auch hier von Banane dominiert; saftig-samtig, dabei mit etwas dominanter Kohlensäure; der Nachhall dann immer noch von der Kohlensäure und auch Zitrusaromen geprägt. Betont frisches Weissbier (für sehr heisse Tage)

Bewertet am

78% Rezension zum Allgäuer Büble Bier Edelweissbier

Avatar von Hobbytester

Es riecht beim Öffnen herrlich würzig und prickelt unheimlich stark im Antrunk. Das Bier schmeckt würzig und wirkt so nach, wie ein gutes Weißbier nachwirken sollte. Dem Körper sind keine Vorwürfe zu machen. Die Aromen sind ausbalanciert. Citrusnoten sind neben dem markanten Hefegeschmack mit dabei, was das Bier erfrischend macht, es ist dabei aber nicht zu süß. Die Färbung entspricht schönem Orange, ein sehr kurz anhaltender Schaum ist zu bemängeln. Dieses Bier ist sehr süffig. Bitterkeit stellt sich erst im Abgang ein. Das Getränk verfügt über ein wenig zu viel Kohlensäure.
Fazit: Das Büble Weizen, wie es auch genannt wird, gehört zur Kategorie der besonders sprudelnden und süffigen, also leicht schmeckenden Weißbieren. Diese Art muss man mögen. Eigentlich bevorzuge ich die schwereren Varianten, kann dem Bier aber wegen seiner Würzigkeit trotzdem relativ viel abgewinnen.

Bewertet am

83% Rezension zum Allgäuer Büble Bier Edelweissbier

Avatar von WeinArte

Fast bernsteinfarben mit einer schönen festen langanhaltenden Schaumkrone zeigt sich das Edelweissbier im Glas. Das Bier hält sich an der Nase noch dezent bedeckt, am Gaumen bildet sich ein fester, fast sämiger Körper. Der Geschmack ist frisch, leicht säuerlich und aromatisch. Das Weissbier ist sehr ausgewogen und im Abgang sehr süffig. Ein wohlschmeckendes appetitliches Weissbier.

Bewertet am

60% Rezension zum Allgäuer Büble Bier Edelweissbier

Avatar von madscientist79

Dieses EdelWeissBier hat schon wegen des unglaublich kitschigen Etiketts eine Erwähnung verdient. Schade, dass man hier (noch) keine Bilder hochladen kann. Im Glas ist es Goldgelb mit rötlichem Stich. Der Schaum ist feinblasig und von mittlerer Stabilität. Der Duft ist seh intensiv bananig, untermalt von einem Hauch Birne. Sehr angenehm. Im Antrunk dann recht erfrischend mit den erwähnten Fruchtnoten und etwas Hefe. Leider ist der Körper deutlich verwässert, was dem Ganzen einiges an Spaß wegnimmt. Im Abgang Hefe und Banane, kaum Hopfen und leichte Säure, die dann auch am Schluß übrig bleibt.

Leider hat sich meine Faustregel "Besonders Kitschiges Etikett = Gutes Bier" hier nicht bewahrheitet. Trinkbar ist das Bier dennoch, aber keine Glanzleistung.

Bewertet am