Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Against The Grain Kamen Knuddeln

  • Typ Kentucky Common
  • Alkohol 6.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 74% von 100% basierend auf 1 Bewertung und 1 Rezension

#26017

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
74%
D
E
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 1 Bewertung
74% Avatar von dreizack

74% Außergewöhnlich

Avatar von dreizack

"Kentucky Common" ist ein ur-amerikanischer Bierstil der in vor allem in der Gegend um Louisville, Kentucky, in der Zeit zwischen dem Ende des amerikanischen Sezessionskrieges und dem Beginn der Prohibition gebraut wurde. Über die langen Jahre des Alkoholverbots geriet der Stil, der so tatsächlich nirgends sonst auf der Welt gebraut wurde und wird, in Vergessenheit. Ein paar wenige Klein- und Kleinstbrauereien brachten in den letzten Jahren neue Interpretationen heraus. Als stilprägend für die "neuen" Kentucky Commons gilt das "Kamen Knuddeln" von Against The Grain bzw. dessen Vorgänger "James Gunknowes Whats Up" sowie das "Ortel 1912" von Apocalypse Brew Works.

Eine Besonderheit des Bieres ist die sehr rasche Herstellungszeit, meist nicht länger als 8 Tage "from mash to delivery". Eine weitere interssante Randnotiz ist, dass zwischen 1900 und der einsetzenden Prohibition etwa 75% aller in der Metropolregion rund um Louisville verkauften Biere Kentucky Commons waren. Der Stil hat also eine sehr starke regionale Verankerung im Bluegrass.

Gerste, Roggen und Mais werden einem sogenannten "Sour Mash"-Verfahren unterzogen, die dem nachtschwarzen Bier sein saures Grundaroma gibt. Der Roggen bringt würzige Noten ein und der Mais steuert eine knackige Trockenheit bei. Die Hopfenbeigaben addieren Nuancen von trockenen Früchten und Johannisbeeren. Das Bier hat einen dezenten Tanningeschmack von der kurzen Lagerzeit in Holzfässern. Zudem ist eine starke Röstigkeit zu schmecken: sehr dunkle Schokolade, Kakao, Tabak, Holz. Eigentlich wollen die beiden Geschmacksrichtungen, sauer und röstig, nicht so recht zusammenpassen, aber beim Kamen Knuddeln ist die Verschmelzung recht gut gelungen. Definitiv ein besonderes Bier. In jeder Beziehung.

Was der merkwürdige Name bedeuten soll konnte ich indes nicht herausfinden.

Bewertet am

Anzeige