Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star Adelscott

Brauerei nicht in der Datenbank

  • Typ
  • Alkohol 5.8% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist klar und ohne Hefe
  • Dieses Bier ist nicht glutenfrei
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 47% von 100% basierend auf 12 Bewertungen und 4 Rezensionen

Dieses Bier wurde mit folgenden Tags versehen:

  • Glukosesirup
  • Whiskymalz
  • Zucker
    #1973

    Probier mal

    Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

    Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

    Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

    Aktuelle Bierbewertung

    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    E
    F
    47%
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 12 Bewertungen
    Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
    A
    B
    C
    D
    E
    F
    47%
    G
    H
    I
    J
    Bewertungsdetails
    Basierend auf 3 Bewertungen von Florian, Robert und Dirk
    63% Avatar von gerdez
    52% Avatar von LordAltbier
    50% Avatar von Panzertraktor
    48% Avatar von Florian
    47% Avatar von Dirk
    47% Avatar von Robert
    47% Avatar von bleppo
    47% Avatar von Brini
    46% Avatar von madscientist79
    45% Avatar von MichaelF
    41% Avatar von pit3108
    29% Avatar von goldblumpen

    47% Redaktionsbewertung

    Avatar von der Redaktion

    Was passiert, wenn Franzosen versuchen, ein Bier zu brauen, das wie schottischer Whisky schmeckt? Antwort: Der Bier-Index sagt ihnen, dass sie besser bei Wein, Cognac und Champagner bleiben sollten...

    Adelscott heißt der Versuch, und um mal ganz ehrlich zu sein...so wirklich schrecklich ist dieses Gebräu nicht. Zu den positiven Erkenntnissen zählt, dass es den Brauern tatsächlich gelungen ist, dem Bier einen Hauch von Whisky zu geben. So riecht das Adelscott torfig nach Whiskymalz, mit süßem Unterton. Insgesamt fällt das Aroma jedoch zu leicht aus.
    Im Mund wird man zunächst einmal von einer penetranten Süße schockiert - beigesetzter Zucker, der am Whiskyaroma sicherlich nicht unbeteiligt ist. Daneben erkennt man eine Maisnote. Trotz seiner immerhin 5,8% vol. gelingt es dem Adelscott, den Eindruck von Zuckerwasser zu vermitteln, was massive Abzüge beim Körper zur Folge hat. Schließlich verabschiedet es sich in einer Kakophonie aus torfig-pelziger Unausgewogenheit, in der die Süße verzweifelt versucht, den Eindruck von echtem Whisky zu erwecken - zu dem man auch besser greifen sollte.

    Bewertet am

    47% Aromatisiertes Bier

    Avatar von bleppo

    Es riecht nach kandierten Süßkrams vom Weihnachtsmarkt/Rummel und sieht fast aus wie Ginger Ale, vielleicht noch etwas dunkler - dank des Farbstoffes E150C. Naja, kann man mal trinken, wenn man nix besseres zur Hand hat. Der Nachgeschmack ist wirklich eigenartig - irgendwie ne Mischung aus Marzipan und Natreen.

    Bewertet am

    52% Rezension zum Adelscott

    Avatar von LordAltbier

    Der Antrunk ist sehr "Glucose-süß". Der Abgang ist süßlich, mit einer leichten Malznote die mit viel Fantasie an Whiskey erinnert. Eine Rauchnote ist zwischen Antrunk und Abgang minimal zuerkennen! Fazit: Sehr süßes Gesöff, hat mit nem guten Whiskey nicht allzu viel zu tun, aber kann man trinken!

    Bewertet am

    46% Rezension zum Adelscott

    Avatar von madscientist79

    Anfangs noch Ok, dann aber zu aromatisiert und mit Nachgeschmack Richtung künstlicher Süsstoff.

    Bewertet am