Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star 1. Dampfbierbrauerei Zwiesel Zwickl-Naturbier

  • Typ Untergärig, Zwickel
  • Alkohol 5.5% vol.
  • Stammwürze
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier
  • Hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 57% von 100% basierend auf 3 Bewertungen und 2 Rezensionen

#16295

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
57%
F
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 3 Bewertungen
73% Avatar von Bier-Klaus
56% Avatar von tonne
44% Avatar von Hobbytester

73% Rezension zum 1. Dampfbierbrauerei Zwiesel Zwickl-Naturbier

Avatar von Bier-Klaus

Nach dem enttäuschenden Dampfbier ist es gut, dass ich das Zwickl im Rahmen ein Blindverkostung probiere, sonst ist man ja immer vorbelastet. Die Farbe ist trübes helles Gold, bedeckt von von viel gemischtporigem stabilem Schaum. Angenehm rezent und gut vollmundig folgt ein voller malziger Körper mit angenehmer Spundung. Der Nachtrunk endet mit dezenten Hopfenaromen. Das ist ein sehr gutes und süffiges Zwickl.

Bewertet am

44% Das Na-ja-Zwickl

Avatar von Hobbytester

Das Bier riecht würzig hefig und leicht alkoholisch, der Antrunk ist scharf prickelnd, geschmacklich aber nichtssagend. Von einem Zwickl erwarte ich spätestens nach der prägenden Oettinger-Kellerbier-Erfahrung, dass es im Abgang herb wird und nach Biertreber schmeckt, um den Eindruck des Ungefilterten nachzuweisen. Das kann ich hier leider nicht feststellen, nur im Nachgeschmack wird eine leichte charakteristische Würze deutlich. Ich halte mich nicht für einen strengen Tester, aber hier ist ein Punkt erreicht, auf den ich grund-sätzlich humorlos reagiere. Dabei geht es um einen leichten Alkoholgeschmack, der als prägnanteste Note durchkommt. Besonders peinlich finde ich dies bei einem Zwickl, das geradezu Erwartungen an markante Würzgeschmacksnoten provoziert. Bis auf die leichten Hinweise auf Hopfen, Malz und Hefe ist dieses Bier sträflich ereignislos. Orange Farbe trifft auf lang bleibenden Schaum. Das Bier ist ein wenig süffig. Die Bitterkeit wird hier klar vermisst. Es ist genug Kohlensäure vorhanden.
Fazit: Man kann das Bier sicher trinken, ich finde es aber eher langweilig, da bis auf den geschmacklichen Nachweis eines alkoholischen Getränks eigentlich nichts Nennenswertes geschieht.

Bewertet am