Biere

Brauereien

Erfolglos gesucht?

Neue Brauereien und Biere aufnehmen

Beer like star 03 Club Bier Bock Stark

  • Typ Untergärig, Bock
  • Alkohol 6.8% vol.
  • Stammwürze 16.5%
  • Empfohlene Trinktemperatur
  • Biobier nein
  • Dieses Bier ist hefetrüb
  • Probier mal sagt kein Benutzer

Bewertet mit 44% von 100% basierend auf 2 Bewertungen und 1 Rezension

#21424

Anzeige

Probier mal

Wenn Du angemeldet bist, kannst Du hier Deine Probier-Vorschläge einsehen und ändern.

Du hast dieses Bier noch nicht bewertet

Die Verkostungsanleitung und der Bier-Bewertungsbogen helfen beim Verkosten.

Aktuelle Bierbewertung

Topbier Empfehlenswert Nicht empfohlen
A
B
C
D
E
F
44%
G
H
I
J
Bewertungsdetails
Basierend auf 2 Bewertungen
58% Avatar von remus456
29% Avatar von Felix

29% Rezension zum 03 Club Bier Bock Stark

Avatar von Felix

Blass-rötliches Bier mit kleinerer Schaumkrone.

Der Geruch ist sehr süß und typisch für einen Bock. Intensive Noten von Erdbeermarmelade, Vanillezucker, Bourbon Whiskey, Toffee, warmer Honigmilch. Dichte, klebrige, aber schöne Aromen, die viel Kraft zeigen.

Im Mund kommt leichte Säure hinzu. Das Bier ist nicht besonders kräftig, verliert seine Fülle und tauscht sie gegen leere Zuckernoten ein. Der Alkohol kommt sofort durch und materialisiert sich aromatisch. Der Bock hat diesen Plastik-Mineralwasser-Geschmack (bei Gerolsteiner besonders deutlich zu erfahren).

Der Körper lässt sich als belanglos beschreiben. Eigentlich ist er einzig vom Alkohol durchzogen, wodurch die schöne Schwere des Malzes vollständig einer seidigen, öligen Charakterlosigkeit weicht. Das Bier fühlt sich im Mund so seelenlos an wie eine klare Spirituose.

Der Abgang ist ebenfalls vor allem vom Alkohol durchzogen. Bittersüße Schärfe macht das Bier etwas pflanzlich und mineralisch. Ansonsten herrschen eigentlich kaum Noten vor. Nach hinten drückt die Bitterkeit ordentlich, doch ohne dabei aromatisch zu werden.

Also so verführerisch dieser Bock auch riechen mag, im Geschmack hat er so gut wie nichts zu bieten.
Ich fühle mich hier weniger an ein untergäriges Bier, als vielmehr an mit Hopfen und Alkohol angereichertes Mineralwasser erinnert. Auch die Kohlensäure ist erschreckend ähnlich der eines in Plastikflasche abgefüllten Wassers. Der ganze Geschmack kann wenig mehr als bitteren, dünnen Alkohol vermitteln und von der vorher so kraftvoll strotzenden Süße bleibt kaum Erwähnenswertes übrig. Sie ist natürlich noch wahrzunehmen, doch nicht mehr zu genießen.
Dabei hatte ich mich wirklich gefreut auf diese Klebrigkeit von Honig, auf die Wärme des Toffees und die Fruchtigkeit der Marmelade. Nicht mal im Ansatz zeigt sich davon etwas, sodass meine so negativ ausfallende Kritik wohl auch nicht auf die enttäuschte Erwartung reduziert werden kann.
Das Bier ist einfach seelenlos und öde.

Bewertet am

Anzeige